Fernweh auf der Rathaus Galerie

Angelegt in Rellingen: Percy Hertzer-Plaza neben einem seiner maritimen Werke – die Schiffe erinnern an seine Zeit als chilenischer Matrose.
1 von 2
Angelegt in Rellingen: Percy Hertzer-Plaza neben einem seiner maritimen Werke – die Schiffe erinnern an seine Zeit als chilenischer Matrose.

Rellinger Begleitausstellung zum Schleswig-Holstein Musik Festival ist eröffnet / Künstler Percy Hertzer-Plaza zeigt 64 maritime Werke

shz.de von
30. Juni 2018, 16:00 Uhr

Ein Fischer am Strand, neben ihm ein Gedicht, das die Überfischung der Meere beklagt. Eine merkwürdig-melancholische Einsamkeit scheint den weißbärtigen Mann zu umgeben. 64  teils abstrakte, maritime Bilder und Stadtansichten von Percy Hertzer-Plaza sind in der Ausstellung „Zwischen Land und Meer“ zu sehen. Die Kulturausschussvorsitzende Marianne Stock hat die begleitende Ausstellung zum Schleswig-Holstein Musik Festival (SHMF) am Donnerstag auf der Rellinger Rathaus Galerie eröffnet. „Es ist eine schöne, mit den drei SHMF-Konzerten in Rellingen sehr harmonierende Ausstellung“, sagt die Kulturausschussvorsitzende.

Und nicht nur um Kunst, sondern auch Musik ging es bei der Vernissage: Mit technischer Kraft und musikalischem Ausdruck führte Pianist Alexander Annegarn in den Abend. Wie die zum Träumen einladende SHMF-Ausstellung enthielt Mendelssohns Stück magische Momente.

Die Musik stellte ein wunderbares Mittel dar, um die Werke Hertzer-Plazas auf sich wirken zu lassen. In Pastelltönen gehaltene geheimnisvolle Stadtansichten regen ebenso die Stimmung des Betrachters an wie einsam an der Küste segelnde Boote in der Abenddämmerung. Zahlreiche Schiffe, Landschaften, Häfen und maritime Elemente malte Hertzer-Plaza in Erinnerungen an seine Heimat Chile. Er ergänzte zahlreiche seiner Arbeiten mit einem abstrakten Teil. Es finden sich in seinen Bildern Details von Zahlen, Buchstaben oder Zeichen auf Schiffen und anderen Fundstücken.

Hertzer-Plaza wurde 1943 in Chile geboren und wuchs an der Pazifikküste auf. Mit einem Magister-Abschluss der Kunsthochschule Vina del Mar in der Tasche heuerte er im Alter von 23 Jahren als Matrose an. Mit Hingabe arbeitete er nach weiteren absolvierten Studiengängen in Hamburg von 1972 bis 2006 als Kunsterzieher. Parallel dazu begann er 1972 mit seiner freischaffenden Tätigkeit als Künstler.

Inzwischen konzentriert sich Hertzer-Plaza in seinem Glücksstädter Atelier ausschließlich auf seine vorwiegend in rot- und blauen Tönen gehaltenen Acryl- und Ölbilder. Er beobachtet Jollenkreuzer, Dreimaster und viele weitere Boote von seinem Atelier aus. Kunsthistorikerin Dr. Gabriele Himmelmann wies in einer Einführung besonders auf die intensive Farbstruktur des Künstlers hin.

Die Ausstellung ist bis zum 31. August zu sehen, immer zu den Öffnungszeiten des Rathauses und vor den SHMF-Konzerten. Stock wies daraufhin, dass es für das Schumann-Konzert mit Klarinettistin Sabine Meyer noch ein begrenztes Kartenkontingent gebe. Es sei ebenfalls noch möglich, für das Konzert mit Sopranistin Dorothea Röschmann Tickets in der Buchhandlung Lesestoff zu erwerben.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen