FDP Appen feiert 60-jähriges Bestehen

Sie feiern ihr Jubiläum: FDP-Kreisvorsitzender Günther Hildebrand (von links),Vorsitzende  Jutta Kaufmann, Jubilar Gerhard Pein, Heidrun Osterhoff und der  Landesvorsitzender Dr. Heiner Garg.
Foto:
Sie feiern ihr Jubiläum: FDP-Kreisvorsitzender Günther Hildebrand (von links),Vorsitzende Jutta Kaufmann, Jubilar Gerhard Pein, Heidrun Osterhoff und der Landesvorsitzender Dr. Heiner Garg.

shz.de von
09. September 2014, 12:54 Uhr

Am Bürgerhaus in Appen war blau-gelb geflaggt. Die FDP hatte zu einem ganz besonderen Jubiläum eingeladen. Sechs Jahrzehnte besteht der Ortsverband, der seit der Gründung vor sechzig Jahren ununterbrochen im Gemeindeparlament vertreten ist. Entsprechend fröhlich war die Stimmung beim Jubiläumsfrühschoppen, zu dem die Freidemokraten eingeladen hatten.

Ehrengast war der FDP-Landesvorsitzende Dr. Heiner Garg, der in seiner Festrede lobende und sehr persönliche Worte für die Appener Liberalen fand. Gründungsmitglied Gerhard Pein wurde für seine sechzigjährige Parteizugehörigkeit geehrt. Der Mann der ersten Stunde erzählte launig von den damaligen schweren Zeiten. Seine Tochter Bärbel Pein konnte die vorgesehene Ehrung für ihre 40-jährige Parteizugehörigkeit nicht entgegennehmen. Für ihre 25-jährige Treue erhielt Heidrun Osterhoff einen Blumenstrauß. Pein und Osterhoff gehören der Gemeindevertretung an.

Die Ortsvorsitzende Jutta Kaufmann legte in ihrer Rede ein Bekenntnis zur Kommunalpolitik ab. „Wir konzentrieren uns auf die Arbeit in der Gemeinde. Bürgernähe, Engagement und auch Mut zu unbequemen Entscheidungen und unsere Unabhängigkeit sind die Erfolgsrezepte unserer Partei. Ohne FDP gäbe es das Bürgerhaus, die Distelkamphalle und die Pausenhalle nicht.“ Weiter erklärte sie: „Wir Appener Freidemokraten lassen uns von dem Absturz der Bundespartei nicht entmutigen. Wir wollen unsere Erfolgsgeschichte fortsetzen und verhindern, dass Appen ein Schlafdorf wird.“ Die Ausweisung von Bauflächen, der Ausbau des Betreuungsangebotes und die Erweiterung des Gewerbegebietes seien wichtige Ziele.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen