Fantasievolle Zeitreise

Mit ihrem Debütroman „Becky Bernstein goes Berlin“ wurde sie einem breiten Publikum bekannt. Holly-Jane Rahlens las jetzt in der Bücherei Pinneberg.
Mit ihrem Debütroman „Becky Bernstein goes Berlin“ wurde sie einem breiten Publikum bekannt. Holly-Jane Rahlens las jetzt in der Bücherei Pinneberg.

Jugendliteraturpreisträgerin Holly-Jane Rahlens begeistert Sechstklässler in der Bücherei

erdbruegger_rene_20180919_8RU_3020.jpg von
15. November 2018, 12:46 Uhr

„Irgendetwas stimmte nicht. Alles war auf einmal so still. Das Rauschen der Blätter an den Bäumen draußen im Hof war verstummt. Ebenso das Stimmengemurmel hinter der Tür zur Buchhandlung.“ Mit verlesenen Passagen aus ihrem Roman „Blätterrauschen“ hat die Deutsche Jugendliteraturpreisträgerin Holly-Jane Rahlens am Donnerstag Sechstklässler von drei Pinneberger Schulen gefesselt. Die Schüler verfolgten in der Stadtbücherei, wie sich die drei Hauptprotagonisten Oliver, Iris und Rosa in der Buchhandlung in ein spannendes Zeitreise-Abenteuer verstrickten.

Die drei ganz unterschiedlichen Persönlichkeiten treffen in der Buchhandlung Blätterrauschen auf den aus der Zukunft angereisten Colin. Schon bald müssen die drei feststellen, dass sie Figuren eines Komplotts sind und es dabei um nichts anderes geht als um ihr Leben und ihre Zukunft. Die Mädchen und Jungen von der Schülerschule Waldenau, dem Schulzentrum Nord und dem Johannes-Brahms-Gymnasium kamen in den Genuss der Lektüre der zeitübergreifenden Intrige im Zuge der landesweiten Kinder- und Jugendbuchwochen.

Mit zahlreichen Fragen zog Rahlens die Kinder nach der Lesung noch mehr in die Geschichte hinein. Die New Yorkerin stellte ihnen viele Fragen, ohne zu viel vom weiteren Verlauf des Abenteuers zu berichten. Es kristallisierte sich beim Event deutlich ihr pfiffig-fantasievoller Erzählstil mit vielen originellen Ideen sowie ihr humorvolles Wesen heraus.
Wie es gelingt, Kinder zum Lesen zu bringen? „Man muss ihnen viel vorlesen und vor allem viel mit ihnen reden“, sagte die gebürtige New Yorkerin. Sie verriet den Zuhörenden, dass sie „wegen eines Helmuts“ nach Deutschland zog. Die Schauspielerin, Radio- und Funkautorin lebt schon seit über 40 Jahren in Berlin, allerdings inzwischen mit einem Mann namens Eberhardt.

„Es ist toll, dass wir in den Genuss der Lesung kommen“, sagte Lehrerin Gesine Carl. Rahlens stellte den Schülern während des Events noch weitere ihrer zehn erschienenen Werke vor. Dazu gehörte auch ein für Jungs geschriebenes Buch mit rosa Umschlagbild und dem Titel „Wie man richtig küsst“. Auch über ihre zwei Wochen nach der Wende spielende Liebesgeschichte „Mauerblümchen“ informierte die Mutter eines Sohnes.

Zum Hintergrund: Die Bücherei Pinneberg lädt im Zuge der Kinder-und Jugendbuchwochen schon seit vielen Jahren bekannte Autoren ein. Außer Rahlens gastieren dort in diesem Jahr die Autoren Cornelia Franz, Juma Kliebenstein sowie das Duo Till Penzek und Julia Neuhaus. Die Lesungen erfreuten sich in diesem Jahr nach Infos von Diplom-Bibliothekarin Maren Sausmikat einer starken Nachfrage. 60 Klassen hatten sich im Vorwege beworben. Die Bibliothekare ließen daraufhin das Los für die jeweiligen Klassen entscheiden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen