zur Navigation springen

Tornesch : Familienzwist endet in Messerstecherei

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Tatort Kreis Pinneberg: Ein 58 Jahre alter Mann geht auf seinen 43-jähriger Schwager los. Das Opfer ist nach Polizeiangaben außer Lebensgefahr.

shz.de von
erstellt am 17.Jan.2016 | 10:00 Uhr

Tornesch | Familiäre Streitigkeiten sind laut Polizei offenbar der Grund für eine Messerstecherei am Freitagabend in Tornesch gewesen. Dabei fügte ein 58-Jähriger seinem 43 Jahre alten Schwager nach Polizeiangaben insgesamt fünf Stiche zu – vier am Oberkörper, eine am linken Oberschenkel. Das Opfer wurde nach dem Angriff in ein Krankenhaus gebracht, ist nach Auskunft der Behörden aber inzwischen außer Lebensgefahr.

Dem Polizeibericht zufolge ereignete sich die Tat gegen 19.30 Uhr in der Tornescher Friedensallee. Beide Männer, die bereits vorher familiäre Probleme gehabt hätten, seien sich auf dem Rückweg von der Sporthalle auf der Straße begegnet, ehe es zum Angriff des Älteren gekommen sei, so die Polizei. Der Geschädigte habe sich nach der Messerattacke in eine nahe gelegene Wohnung von Verwandten gerettet und von dort sofort den Notruf abgesetzt.

Der mutmaßliche Täter konnte laut Polizei schnell ermittelt werden und habe sich widerstandslos festnehmen lassen. Aufgrund mangelnder Beweise, habe man ihn allerdings wieder freigelassen. Denn zu dem Vorfall äußerte er sich gegenüber den Behörden nicht, auch die Tatwaffe war bisher ebenfalls nicht aufzufinden, so die Polizei. Die Ermittlungen wegen des Vorwurfs der gefährlichen Körperverletzung dauern an.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert