zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

16. Dezember 2017 | 03:02 Uhr

Pinneberg : FahnenFleck-Grundstück verkauft

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Abschied des Traditionsunternehmens perfekt: Die Firma CTP aus Rellingen bezahlt 1,45 Millionen Euro für das Areal - und hat große Pläne.

Nun ist es amtlich: Das Pinneberger Unternehmen FahnenFleck hat sein Grundstück am Haidkamp verkauft, dem lange geplanten Abschied aus der Kreisstadt und dem Umzug nach Hamburg steht also nichts mehr im Wege. Käufer ist die Firma Cargo Trans Pool (CTP) aus Rellingen. Der Preis: 1,45 Millionen Euro. Auf dem Gelände soll ein Logistikzentrum entstehen.

Im Frühjahr 2011 traf die FahnenFleck-Geschäftsführung die Entscheidung, Pinneberg zu verlassen. Dies habe rein betriebswirtschaftliche Gründe, so Geschäftsführer Jörgen Vogt. Für das Unternehmen sei der persönliche Kontakt zu den Kunden entscheidend. „Und die sind nunmal in Hamburg“, so Vogt. Hinzu kommt: Das Gelände am Haidkamp ist mit seinen 14 000 Quadratmetern für die Produktion mittlerweile überdimensioniert.

Die benötigte Fläche habe sich dank der technischen Weiterentwicklung seit den 1970er Jahren deutlich verringert. Vogt: „Wir brauchen etwa 2000 Quadratmeter.“ Für einen Teilverkauf oder eine Vermietung fanden sich zudem keine Partner. Doch der Geschäftsführer betont: „Wir wenden Pinneberg nicht den Rücken, sondern uns der alten Heimat zu.“

Das Rellinger Unternehmen CTP erhält das Grundstück zum 1. Januar 2014. „Wir wollen einen Dienstleistungs-Logistikpark errichten“, sagte CTP-Geschäftsführer und -Inhaber Thomas Pötzsch. Das Unternehmen, das im Schifffahrt- und Logistikbereich tätig ist, aber auch eine eigene Luftfrachtabteilung hat, will seine Dienstleistung auch für andere Firmen anbieten. Beispielsweise für solche, die ihren Dienstleistungsbereich auslagern wollen. Kapitän Pötzsch: „Wir laden andere Unternehmen ein, das Konzept mit uns zu entwickeln.“ CTP plant, das alte Büro- und Produktionsgebäude von FahnenFleck in die Neubauten zu integrieren.

FahnenFleck, dessen Flaggen und Wimpel weltweit gefragt sind, hatte seinen Firmensitz 1975 nach Pinneberg verlegt. 45 Mitarbeiter sind derzeit am Haidkamp tätig. Für sie ändert sich mit dem Umzug nichts. Die neue Adresse steht übrigens bereits fest: Es ist die Kieler Straße 131 im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen