zur Navigation springen

Appen-Etz : Etzer Bund läutet das Dorffest mit dem Einakter „Snüffel Betty“ ein

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Gut eine Stunde wurden die 90 Besucher im Vereinshaus mit dem leicht schlüpfrigen Krimi aus der Feder von Klaus Meinert unterhalten.

Appen-Etz | Zum Auftakt des Dorffests des Etzer Bundes gab es am Sonnabend zunächst den Einakter „Snüffel Betty“. Gut eine Stunde wurden die 90 Besucher im Vereinshaus mit dem leicht schlüpfrigen Krimi aus der Feder von Klaus Meinert unterhalten. Es wurde viel gelacht, und immer wieder gab es Szenenapplaus. Das mit Liebe zum Detail arrangierte Bühnenbild mit ganz viel Grün aus der Baumschule Jürgen Ramcke zog die Blicke auf sich.

Die Geschichte ist schnell erzählt: „Snüffeln dat deit Betty Mickel (Brigitte Belger) nich!“ Dabei spioniert sie der jungen Marlies Lohse (Christine Neermann) und Werner Schütt (Herman Rütz) sehr wohl nach, die sich anscheinend im Hause Schütt amüsieren. Die beiden beteuern, dass sie nur für ein Theaterstück proben. Als Betty Werner belauscht, findet sie heraus, dass er ein Museumsdieb ist und Marlies als Komplizin in seine krummen Geschäfte verwickeln will. Mit Unterstützung von Hans Walter (Michael Lange), der ein Auge auf Marlies geworfen hat, gelingt es Betty, den Gauner dingfest zu machen.

Kurz vor Ende war förmlich zu spüren, wie das Publikum mit Darsteller Michael Lange mitlitt. Der bekam von Christine Neermann alias Marlies eine saftige Ohrfeige verpasst. Und das an seinem 50. Geburtstag. Zum Ehrentag gab es vom Vorsitzenden des Vereins Dieter Winzer einen Korb mit verschiedenen Bieren und ein Ständchen vom Soundorchester und Spielmannszug Rot Weiß Pinneberg, dessen Mitglied Lange ist. Anschließend übernahm DJ Ingoma Matz.

Am Freitag und Sonnabend, 16. und 17. Oktober, wird der Einakter noch einmal aufgeführt. Dann in Verbindung mit einem Büfett. Eintrittskarten kosten 20 Euro zuzüglich Getränken. Noch sind Restkarten vorhanden. Eine Anmeldung ist erforderlich unter festausschuss@etzer-bund.de, bei Edda Fankhänel-Knop unter Telefon 04101/64718 oder bei Brigitte Belger unter Telefon 04101/66267. Dort können sich auch alle ab 16 Jahren melden, die Interesse am Theaterspielen oder anderen Aktivitäten des Vereins haben. Plattdeutsch-Kenntnisse sind kein Muss.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2015 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen