zur Navigation springen

Jahreshauptversammlung der DLRG : Es werden mehr Schwimmkurse benötigt

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Michéle Wittenberg mit silberner Verdienstmedaille ausgezeichnet. Vorstand wiedergewählt.

shz.de von
erstellt am 16.Mär.2015 | 14:00 Uhr

Halstenbek/Rellingen/Schenefeld | Als Michéle Wittenberg die silberne Verdienstmedaille entgegennahm, musste sie ein paar Tränen verdrücken. Ihren verantwortungsvollen ehrenamtlichen Einsatz als Schwimmlehrerin und Schatzmeisterin würdigte Bundesverdienstkreuzträger Klaus Schultz in besonderer Weise während der Jahreshauptversammlung der DLRG Halstenbek-Rellingen-Schenefeld.

Doch auch weitere Mitglieder wurden am Sonnabend während der Veranstaltung in der Mensa der Schule An der Bek in Halstenbek ausgezeichnet. Caroline Hörmann sowie Reiner Wolff erhielten den Eichenkranz in Silber für 40-jährige Treue. Mit dem goldenen Abzeichen wurden Peter Jacob und Wolfgang Wangorsch für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Der stellvertretende Kreisvorsitzende Oliver Kusber lobte – wie der Halstenbeker Bürgervorsteher Otto Sajitz – die Stadt Schenefeld, die der Gliederung mit dem Lehrschwimmbecken in der Gorch-Fock-Schule ermöglicht, ihr Kursprogramm zu absolvieren. „In Zeiten, wo es immer weniger Schwimmbecken gibt, ist dies etwas Besonderes“, so Sajitz. Er erinnerte – wie die Rellinger und Schenefelder Bürgervorsteher Henry Behrmann und Katrin von Ahn-Fecken – zudem an den engagierten Einsatz im vergangenen Sommer.

Aquafitness-Kursus wird angeboten

Während der Versammlung informierte die stellvertretende Jugendvorsitzende Svea Vollbehr zudem über anstehende Veranstaltungen. Geplant sind: Ausflüge zum Brahmsee, eine Kanufahrt auf der Treene, Ausflüge in einen Tierpark, zum Heidepark sowie ein Besuch des Polizeimuseums. Anders als im vergangenen Jahr wird es eine Halloweenparty geben.

Bei den Wahlen wurde der Vorstand erneut für drei Jahre gewählt. Der Ehrenvorsitzende Schultz bescheinigte Wittenberg – wie zuvor dem ehemaligen Vorsitzenden Heinz Otto –„eine vorbildliche Führung“. Die Gliederung hat derzeit 627 Mitglieder.

Insgesamt stehen 80 Kinder auf der Warteliste für die Schwimmkurse für das Anfängerschwimmen. „Das liegt daran, dass zu wenig Schwimmkurse für Anfänger angeboten werden“, sagte Wittenberg. Die Kindergartenteamer Hartmut und Dominique Koop legten sich ebenfalls ins Zeug – und schulten insgesamt 391 Kinder. Sie vermitteln Kindern und Jugendlichen bereits seit 14 Jahren spielerisch die Baderegeln. „Wir haben bei unserer Arbeit viel Spaß“, bestätigte Koop. Neue Wege möchte die DLRG-Gliederung ab dem 22. April beschreiten. Dann startet André Otto mit einem Aquafitness-Kursus. von 19.20 bis 20 Uhr im Lehrschwimmbecken an der Gorch-Fock-Straße. Das Angebot richtet sich an alle Mitglieder ab 30 Jahren. Weitere Informationen erteilt Otto per E-Mail an andre.otto@hrs.dlrg.de.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen