zur Navigation springen

Pinneberg : Es fehlt Geld für das Weihnachtskonzert in der Rübekamphalle

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Soundorchester Rot-Weiß fehlen 1300 Euro für Finanzierung der kostenlosen Feier für Senioren in der Rübekamphalle.

Pinneberg | Es wäre ein runder Geburtstag. Die 30. Ausgabe des Weihnachtskonzerts des Soundorchesters Rot-Weiß. Die kostenlose Feier ist für Sonntag, 7. Dezember, in der Rübekamphalle geplant. Eine Veranstaltung mit viel Tradition. Doch ebenso traditionell ist auch das Zittern um die Finanzierung. Eine Lücke von 1300 Euro klafft noch in den Kalkulationen des Vereins. „Wir suchen weiter Sponsoren“, betont Rainer Zeglin, der Kassenwart des Vereins im Gespräch mit dieser Zeitung. Zeglin wird in den kommenden Tagen und Wochen daher wieder Klinken putzen gehen. Sich auf den Weg machen und die Geschäftsleute der Kreisstadt besuchen. „Wir sind ein kleiner Verein“, sagt Zeglin, „allein können wir das nicht stemmen.“

Das Weihnachtskonzert gibt es seit 1983. Bis zu 500 ältere Menschen versammeln sich in der Adventszeit in der Rübekamphalle. Es gibt Kaffee und Kuchen, das Soundorchester lädt befreundete Musiker ein und es wird aufgespielt. Alles kostenlos. Seit einigen Jahren bietet der Verein sogar einen Fahrdienst für die Senioren an. Für den ältesten Besucher und die älteste Besucherin gibt es Geschenke. Ein liebgewonnenes Vergnügen für viele Pinneberger. Und doch eines, das immer wieder auf Messers Schneide steht. Dass die Sorgen der Organisatoren ernst zu nehmen sind, zeigt die Vergangenheit. 2010 fehlten 1600 Euro, 2012 kamen nicht genug ehrenamtliche Helfer zusammen. Beide Male wurde die Weihnachtsfeier abgesagt. Die Stadt Pinneberg kann aufgrund der leeren Kassen kein Geld beisteuern. Zeglin: „Die Verwaltung stellt uns aber die Rübekamphalle kostenlos zur Verfügung.“

Auch wenn die Finanzierung noch auf der Kippe steht: Die Mitglieder des Soundorchesters planen bereits die Details für die Feier am Zweiten Advent. Barbara Borchert wird wieder plattdeutsche Gedichte vortragen. Ob auch Gastmusiker kommen, steht noch nicht fest, die Veranstalter bemühen sich aber erneut um einen Auftritt des Pinneberger Männergesangvereins. In den Seniorenwohnheimen der Stadt sollen bald schon Flyer verteilt werden.

Wer beim Aufbau in der Rübekamphalle mithelfen möchte, oder das Konzert finanziell unterstützen möchte, erreicht Zeglin unter der Rufnummer 04101-209232.

Das Soundorchester Rot-Weiß wurde am 9. März 1983 als Musikkorps der Sportfreunde Pinneberg gegründet. Schnell waren 70 Mitglieder zusammen. 1985 entstand  das Soundorchester, das sich auf Blasmusik konzentriert. Im Oktober 1999 wurde der Spielmannszug neu formiert, im Jahr 2000 um E-Gitarre, E-Bass und Schlagzeug erweitert. Engagements nimmt Stephanie Schult unter 04101-8589631 entgegen.
Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Okt.2014 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen