Erst Stau, dann Pleite: HR II unterliegt 0:3

Musste dreimal hinter sich greifen: HRII-Schlussmann Andre Asmus.
1 von 2
Musste dreimal hinter sich greifen: HRII-Schlussmann Andre Asmus.

shz.de von
03. Dezember 2013, 16:00 Uhr

Der Ärger begann schon damit, dass etliche Spieler im dichten Feierabend-Verkehr stecken blieben. Dann kamen die Bezirksliga-Fußballer der SV Halstenbek-Rellingen II auch in der Tabelle der Staffel West nicht vorwärts. Beim 0:3 (0:2) auswärts gegen Grün-Weiss Eimsbüttel leisteten sie sich entscheidende Flüchtigkeitsfehler, die Trainer Oliver Berndt auch auf den Stress bei der Anfahrt zurückführte.

Daniel Agyei (Querschläger) und Florian Gebauer, der den Torschützen nur halbherzig störte, gaben beim 0:1 nicht die beste Figur ab. Gleich darauf missglückte der Versuch, die Eimsbütteler abseits zu stellen – 0:2. Das 0:3 resultierte aus einer Nachlässigkeit im Spielaufbau, doch Oliver Berndt zog den Schlussstrich unter den Punktspielbetrieb des Kalender-Jahres ohne Zorn.

„Bislang war unsere Serie super“, betonte der Coach. Immer wieder musste er Spieler der A-Junioren einsetzen, diesmal neben Marcel Böhm auch Jerome Pierret (Herren-Debüt). Der von den HSV-Junioren zurückgekehrte Ahmad Nadi bestritt ebenfalls sein erstes Bezirksliga-Spiel.




zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen