zur Navigation springen

Tornesch : Erntefest lockt zahlreiche Besucher

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Fliegender Teppich und Retro-Traktor: Die Veranstaltung der Kulturgemeinschaft auf dem Mölln Hof begeisterte Jung und Alt.

Thies drehte gleich mehrere Runden auf dem „Fliegenden Teppich“. „Das ist cool und macht total Spaß“, sagte der Siebenjährige. Laut Plan sollte der von einem Traktor gezogene Teppich nur bei Bedarf fahren. Aber er war fast pausenlos im Einsatz und für die Jüngsten die Hauptattraktion beim Erntefest auf dem Mölln Hof in Tornesch am Sonntag.

Zum vierten Mal hatte die Gemeinschaft zur Erhaltung von Kulturgut in Tornesch von 1885, kurz Kulturgemeinschaft, zum Erntefest geladen. Zirka 800 Besucher nutzten das schöne Wetter, um im Bockhorn vorbeizuschauen. Und es gab viel zu sehen, zum Beispiel alte Traktoren und Lkw. Nico Brockmann war mit seinem Ritscher-Traktor aus dem Jahr 1937 stets von Neugierigen umringt und musste zahlreiche Fragen beantworten. Der Buchholzer hatte schon als Teenager angefangen, alte Nutzfahrzeuge zu sammeln. Heute sind mehr als 20 davon in seinem Besitz.

Mehrmals gab es Vorführungen mit Maschinen von früher. Es konnte zum Beispiel das Dreschen von auf dem Gelände angebautem Hafer beobachtet werden. Und Simon Plautz legte mit tatkräftiger Unterstützung von Holger Pott eine Furche beim Pflügen hin. Wer wollte, konnte sich auch die volkskundliche Ausstellung im Inneren oder historische Filme aus den 1930er-Jahren anschauen.

Katja Rohloff aus Bevern nutzte ihren Besuch bei ihren Eltern in Tornesch, um mit ihren Kindern Mia (5) und Tom (7) beim Fest vorbeizuschauen. Bisher war sie jedes Jahr dabei. „Mia saß schon als Zweijährige auf dem Fliegenden Teppich.“ Und auch das Ziegenfüttern fanden die Kinder toll. „Es ist wieder super hier“, so Rohloffs Kommentar.

Auch für das leibliche Wohl war gesorgt: Es gab unter anderem Rosmarinkartoffeln, passend zur Jahreszeit Kürbissuppe sowie Waffeln und Kuchen. Harald Schulz, Vorsitzender des Vereins, der am Ende des Tages drei neue Mitglieder begrüßen konnte, war zufrieden: „Die Mühe hat sich wieder gelohnt. Wir denken schon an das nächste Jahr.“

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Okt.2013 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen