Erfolgreiche Premiere für „Christmas Art“ in Waldenau-Datum

Christmas Art: Organisatorin Iris Hoeckrich (links) und ihr Helferteam waren von der Premiere begeistert.
Christmas Art: Organisatorin Iris Hoeckrich (links) und ihr Helferteam waren von der Premiere begeistert.

von
26. November 2018, 12:15 Uhr

Ein riesiger Eisberg mitten in der Alten Schule Waldenau-Datum, Pinguine, lustige weihnachtliche Rentiere und vor allem unzählige Weihnachtskugeln – Iris Hoeckrich hatte sich mit ihrem Team einiges einfallen lassen, um Weihnachtsatmosphäre in den Veranstaltungsraum zu bringen. Dort feierte am Wochenende die Ausstellung „Christmas Art“ Premiere.

„Es war richtig, richtig gut“, sagte Hoeckrich voller Begeisterung. Allein am Freitagabend waren etwa 120 geladene Gäste gekommen, am Sonnabend und Sonntag war für das Publikum geöffnet. „Es war immer etwas los“, erläuterte Hoeckrich. Sie hatte während der Veranstaltung nachproduziert oder Stücke auf Kundenwunsch angefertigt. „Ich glaube, jeder ist zufrieden wieder gegangen“, bilanzierte die Organisatorin.

„Sie hat sich wirklich einiges einfallen lassen. Das sieht richtig gut aus“, sagte Jürgen Hilbers , Vorsitzender des Bürgervereins Waldenau-Datum von 1934. Das vom Verein ausgerichtete Erntedankfest wird von der „Christmas Art“ direkt profitieren, denn die Einnahmen aus der Cafeteria wird Hoeckrich für den Förderverein des Erntedankfests spenden. Und auch darüber hinaus könnte eine Zusammenarbeit stattfinden. „Ich bin von so vielen Leuten gefragt worden, ob ich es wieder mache. Und ich glaube schon“, sagte Hoeckrich. „Ich habe schon Ideen für einen Weihnachtsmarkt rund um die Alte Schule. Das stelle ich mir total schön vor. Schauen wir mal.“>

www.christmas-art.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen