zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

17. Oktober 2017 | 08:23 Uhr

Equal Pay Day : Engagement für Gleichstellung

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Der internationale Aktionstag findet am 18. März statt. Eine Veranstaltungsreihe im Kreis Pinneberg ist geplant.

shz.de von
erstellt am 15.Feb.2017 | 10:00 Uhr

Elmshorn | Zum insgesamt zehnten Mal wird in diesem Jahr der Equal Pay Day begangen. Anlass zur Freude gibt der zehnte Jahrestag der in den USA entstandenen und 2008 erstmals auch in Deutschland eingeführten Aktion allerdings nicht. So markiert der Equal Pay Day symbolisch den geschlechtsspezifischen Entgeltunterschied, der laut Statistischem Bundesamt aktuell 21 Prozent beträgt.

Zwar handelt es sich hierbei um einen vereinfachten Wert, der lediglich den durchschnittlichen Bruttostundenlohn von Männern und Frauen vergleicht. Für die Festlegung des Equal Pay Days ist jener Wert dennoch entscheidend. In diesem Jahr wurde bewusst der 18. März ausgewählt. Erst dann müssten sämtliche Männer anfangen zu arbeiten, um am Jahresende genauso viel erwirtschaftet zu haben wie sämtliche Frauen. Um auf diese noch immer bestehende Lohnlücke aufmerksam zu machen, sind etwa im Kreis Pinneberg einige Veranstaltungen geplant.

„Wir hoffen, dass das Thema so breiter in die Öffentlichkeit getragen wird“, sagt Rosemarie Weber, Kreisfrauensprecherin im Sozialverband Deutschland, die gemeinsam mit Vertretern weiterer Organisationen viele der Aktionen in die Wege geleitet hat. Das sei aus Sicht von Marga Trede auch nötig: „Wir sorgen uns um den Verdienst der Frauen“, so die Präsidentin des Landfrauenverbands Schleswig-Holstein. Die Veranstaltungen sollen insbesondere Aufklärungsarbeit leisten. Erst dann hätten Frauen auch die Chance auf das gleiche Gehalt, betont Trede.

Petra Schmidt aus dem Büro der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Elmshorn ergänzt: „Frauen sollten nicht nur dankbar für einen Job sein, sondern auch Forderungen stellen.“ So müsse man viele erst sensibilisieren, gegenüber ihrem Arbeitgeber auch mal das Gehalt anzusprechen.

Veranstaltungen im Kreis Pinneberg

Info-Abend „Altersrenten: Wer? Wann Wieviel?“

Dienstag, 7. März, 18 Uhr; Heidgrabener Gemeindezentrum, Uetersener Straße 8

Kinofilm „Suffragette – Taten statt Worte“  und Info-Stand  „Armutsgefährdung von Frauen“

Mittwoch, 8. März, 15 UhrSonntag, 13. März, 11 Uhr;  Burgkino Uetersen, Marktstraße 26; Eintritt: 6,50 Euro

Informations- und Diskussionsveranstaltung „Zunehmende Gefährdung und Betroffenheit durch (Alters-) Armut – vor allem bei Frauen“

Mittwoch, 8. März, 18 Uhr; Weiße Villa, Elmshorn, Schulstraße 36

Info-Veranstaltung „Zurück in den Beruf“

Donnerstag, 9. März, 9 bis 11.30 Uhr;  Arbeitsagentur Elmshorn, BIZ, Bauerweg 23

 Info-Abend „Hinterbliebenenrenten“

Dienstag, 14. März, 18 Uhr; Heidgrabener Gemeindezentrum, Uetersener Straße 8

Vortrag mit Diskussion „Frauen und Rente“

Donnerstag, 16. März, 10 bis 12 Uhr; Rathaus Elmshorn, Kollegiumssaal, Schulstraße 15

Vortrag mit Diskussion „Damit die Lohnlücke nicht in die Altersarmut führt“

 Donnerstag, 16. März, 19 Uhr; Rathaus Elmshorn, Kollegiumssaal, Schulstraße 15

 Info-Stand „Internationaler Aktionstag Equal Pay Day“

Sonnabend, 18. März, 10 bis 12 Uhr; Torhaus, Elmshorn, Probstendamm 7

 Vortrag „Gestaltungsmöglichkeiten gegen eine drohende Altersarmut“

Donnerstag, 23. März, 19 Uhr; Rathaus Elmshorn, Kollegiumssaal, Schulstraße 15

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen