zur Navigation springen

Wohnprojekt in Halstenbek : Einweihung der „Arche Noah“

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Einladung an alle: Das generationsübergreifendes Wohnprojekt „Arche Noah“ wird am Freitag ab 14 Uhr mit einem großen Fest eingeweiht.

shz.de von
erstellt am 05.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Am Anfang standen zwei Ideen. Die evangelische Kirchengemeinde wollte den hinteren Teil des Gemeindezentrums „Arche Noah“ im Ortsteil Krupunder für ein gemeinschaftliches, generationsübergreifendes Wohnprojekt verpachten, um damit die finanzielle Grundlage für einen dauerhaften Erhalt des neben der Erlöserkirche im Halstenbeker Ortskern zweiten Gemeindezentrums zu legen. Eine Gruppe von Seniorinnen wollte ihren Traum von einem gemeinschaftlichen Wohnen in enger und fördernder Nachbarschaft auch mit Familien realisieren. Das war im Jahr 2006.

„Etwa vier Jahre dauerten dann die Planungen mit einem „Fehlstart“ einer Genossenschaft, ehe der Kirchenvorstand Ende 2010 beschloss, selbst die Trägerschaft für das Projekt zu übernehmen“, erinnert Pastor Norbert Dierks an die Anfänge. Das generationsübergreifende Wohnen mit sieben Familienwohnungen und elf barrierefreien Seniorenwohnungen konnte durch einen Trakt mit 24 Ein-Zimmer-Apartments für Menschen mit Assistenzbedarf ergänzt werden. Dazu wurde die prosocial gGmbH, die im Verbund mit der Stiftung Alsterdorf Hamburg steht und für die Betreuung sorgt, mit „ins Boot“ geholt.

Nach weiteren gut 18 Monaten kann die Wohnanlage am Haselweg, die vom Hamburger Architekten Jan Ostermann geplant und zusammen mit der EvaBau-West des Kirchenkreises realisiert wurde, morgen eingeweiht werden. Die Familien- und barrierefreien Wohnungen sind alle belegt, die Apartments der ‚prosocial‘ sind entsprechend dem Belegungskonzept noch zum Teil frei.

Das Fest beginnt ab 14 Uhr mit einem offiziellen Teil, in dem unter anderem die Halstenbeker Bürgermeisterin, Linda Hoß-Rickmann, und der zuständige Propst des Kirchenkreises, Karl-Heinrich Melzer, Grußworte sprechen werden. Gleich danach gibt es Kaffee, Kuchen und Getränke – frei für alle – und ab etwa 17 Uhr dann Grillwürstchen.

Ab etwa 15 Uhr spielt die Band „Barner 16“ (Stiftung Alsterdort) auf, ab etwa 17 Uhr die Halstenbeker Band „The Country Wheels“. Gleich ab 14 Uhr lockt ein Kinderprogramm.


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen