Einsatz gegen die Schandflecken

Feuer und Flamme für die Aktion: Bürgermeister Claudius von Rüden (SPD, links) und Umweltschutzbeauftragter Rodion Wohlleben.
1 von 2
Feuer und Flamme für die Aktion: Bürgermeister Claudius von Rüden (SPD, links) und Umweltschutzbeauftragter Rodion Wohlleben.

Halstenbeks Umweltschutzbeauftragter ruft zur regen Teilnahme auf / Schirmherr und Bürgermeister schenkt die heiße Suppe aus

von
01. März 2018, 16:00 Uhr

Rodion Wohlleben blickt gen Himmel: „Spielt das Wetter mit, wird das eine ganz tolle Aktion.“ Halstenbeks Umweltschutzbeauftragter ist zum dritten Mal verantwortlich für die Vorbereitungen der landesweiten Aktion „Unser Sauberes Schleswig-Holstein“ in der Gemeinde, an der er am Sonnabend, 17. März, mehr als 200 Freiwillige erwartet.

Los geht es um 9.30 Uhr. „Treffpunkt ist der Rathausplatz an der Gustavstraße. Dort werden den Teilnehmern Müllgreifer, Warnwesten, Handschuhe und Müllsäcke ausgehändigt“, beschreibt Wohlleben die Vorgehensweise. Anschließend können die emsigen Müllsammler in Richtung noralgischer Punkte in der Baumschulengemeinde ausschwärmen, um wieder für Sauberkeit zu sorgen.


Jugendfeuerwehr, BI und Familien dabei

Halstenbeks Bürgermeister Claudius von Rüden (SPD) ist ebenfalls Feuer und Flamme für diese Gemeinschaftsaktion. Die Teilnahme, das Ausschenken der kräftigen und wärmenden Suppe sei eine seiner ersten öffentlichen Amtshandlungen als Verwaltungsleiter gewesen, erinnert sich von Rüden mit einem Lächeln. Es werden wieder Mitglieder der Jugendfeuerwehr Halstenbek, der Bürgerinitiative Krupunder, Familien mit Kindern, Flüchtlinge und Schulgruppen erwartet, um an Schulwegen, am Bahndamm, im Bereich Bahnhof und am Krupunder See Schandflecken zu beseitigen.

Um 11.30 Uhr werden die Aktiven wieder auf dem Rathausvorplatz erwartet. Bepackt mit vollen Müllbeuteln, die in einem bereitstehenden großen Container entsorgt werden können.

Die Frühjahrsputzaktion selbst hat die NDR 1 Welle Nord im Jahr 1994 ins Leben gerufen. Die Gemeinde Halstenbek ist seit 15 Jahren mit Erfolg und Einsatz dabei.


Diese Kommunen im Städteverband Schleswig-Holstein nehmen an der Aktion „Unser Sauberes Schleswig-Holstein“ teil:
Barmstedt, Bredstedt, Eckernförde, Elmshorn, Fehmarn, Flensburg, Friedrichstadt, Glinde, Glücksburg, Halstenbek, Heiligenhafen, Husum, Kaltenkirchen, Kellinghusen, Lauenburg/Elbe, Lübeck, Mölln, Neustadt i.H., Niebüll, Norderstedt, Nortorf, Oldenburg i.H., Pinneberg, VfL Pinneberg, Plön, Ratzeburg, Reinfeld, Rendsburg, Schenefeld, Sylt, Tönning, Tornesch, Wedel.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen