Bildergalerie : Eine Woche lang Abenteuer für Pinneberger Schüler

1 von 13
In der Pinneberger Jahn-Halle ging es um Teamwork, Koordination und das Austesten der eigenen Grenzen. „Viele Kinder klettern überhaupt nicht mehr auf Bäume, haben eine eingeschränkte Motorik und bekommen keine Gelegenheit, körperlich an ihre Grenzen zu gehen. Da wollten wir etwas entgegensetzen“, sagt der Schulsozialarbeiter Saim Cetinkaya.

Klettern, toben, raufen: Beim Projekt „Abenteuer Sport“ an der Grund- und Gemeinschaftsschule lautet das Motto Bewegung.

zur Startseite