Eine Volkshochschule feiert sich

Günther Traulsen: Ein spannendes und lehrreiches Jahr.'
Günther Traulsen: Ein spannendes und lehrreiches Jahr."

Avatar_shz von
26. Januar 2013, 01:14 Uhr

Halstenbek | Gute Laune verbreitete einmal mehr der Neujahrsempfang der Volkshochschule Halstenbek (VHS). "Ein besonderes Event in der Gemeinde", wie von etlichen der zirka 160 geladenen Gäste zu hören war. Dazu gehörten Dozenten der VHS, Verantwortliche aus Politik und Verwaltung - darunter Bürgermeisterin Linda Hoß-Rickmann (parteilos) und Bürgervorsteher Otto Sajitz (CDU), Mitglieder des VHS-Aufsichtsrats sowie Kooperations-Partner.

Mit einem "Herzlich willkommen" begrüßte VHS-Geschäftsführer Günther Traul sen die Gäste. Deren Anwesenheit sei ein Beweis für die Verbundenheit und Wertschätzung der VHS. Ein besonderer Dank ging an die Leiterin des Seniorenzentrums, Sabine Harbeck-Grünwald, die den Veranstaltungsraum zur Verfügung gestellt hatte.

Das zurück liegende Jahr bezeichnete Traulsen als gut, erfolg- und ereignisreich. Im Namen der VHS dankte der Geschäftsführer allen Kursleiterinnen und Kursleitern, "die sich mit viel Herzblut und neuen Ideen einbringen" sowie den Kooperations-Partnern.

Traulsen erwähnte auch, dass es wichtig sei, dass eine GmbH wie die VHS wirtschaftlich erfolgreich arbeite. Das sei nicht immer ganz einfach, 2012 sei es jedoch gelungen.

Traulsen, der zum siebten Mal beim Neujahrsempfang dabei war, bezeichnete die zurückliegenden sechs Jahre als spannend und lehrreich. Durch zielgerichtete Arbeit sei die VHS inzwischen allseits anerkannt.

Die Ehrung langjähriger Dozenten übernahm Elisabeth Anstipp, die für Organisation und Marketing zuständig ist. Der Vorsitzende des VHS-Aufsichtsrats, Hans-Jürgen Peter, erinnerte sich anlässlich des geplanten Umzugs der VHS in die Schule Nord an die Filmkomödie "Und täglich grüßt das Murmeltier"aus dem Jahr 1993. Von schnell und unproblematisch sei inzwischen keine Rede mehr. Es gehe aber kein Weg an dem Umzug vorbei.

Traulsen liegt das über zwei Semester laufende Zirkus-Projekt für Senioren sehr am Herzen, dieses wurde von Kursleiterin Annika Cohrs und ihrem Partner vorgestellt. Nach dem Genuss köstlicher Speisen vom Bufett trat "Clown Mücke" in Aktion. Die musikalische Begleitung des Empfangs übernahm Boris Progreb.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen