Ellerbek / Rellingen : Eine Tuba für den guten Zweck

 Hannelore Koebe (Mitte) überreichte Rainer Kowalik und Jutta Misfeldt die Requisite.
Foto:
1 von 3
Hannelore Koebe (Mitte) überreichte Rainer Kowalik und Jutta Misfeldt die Requisite.

Rellinger Theaterverein spendet sein Requisit an den Landesverband der Amateurtheater.

shz.de von
24. März 2015, 14:15 Uhr

Ellerbek | In diesem Jahr feiert der Landesverband der Amateurtheater Schleswig-Holstein sein 50-jähriges Bestehen. Um dies gebührend zu würdigen, hat sich der Verband etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Ein großer alter Reisekoffer – in Begleitung von Jutta Misfeldt, Referentin für das niederdeutsche Spiel, und Rainer Kowalik, Kassenwart – machte sich auf die Reise zu insgesamt 20 Amateurtheatervereinen. Nun besuchten sie den Theaterverein Rellingen, der ebenfalls Gründungsmitglied des Verbandes ist, im Kulturtreff Ellerbek. 110 Vereine gehören dem Landesverband an. Das Besondere ist jedoch, dass sich der Koffer an jeder Station weiter füllt. Denn jede Bühne legt einen Gegenstand aus der eigenen Theaterarbeit hinzu. Diese Sammlung steht für eine Versteigerung bei den Theatertagen in Wedel zur Verfügung.

Nachdem Misfeldt und Kowalik bereits in Kiel, Hoisdorf und in Oldesloe Bühnen besucht und Requisiten eingesammelt haben, fiel der Gegenstand der Rellinger Schauspieler etwas größer aus. Als sie 1984 die niederdeutsche Komödie „Stratenmusik“ von Paul Schurek spielen wollten, musste auch eine Tuba her. „Da haben wir dann ein Baritonhorn von einem Verbandsmitglied bekommen, das haben wir einfach als Tuba genutzt. Das haben wir bis heute behalten und möchten es nun zurückgeben“, erzählte Hannelore Koebe, Vorsitzende des Rellinger Theatervereins. „Der Koffer ist ein Symbol für das Amateurtheater. Er zeigt, dass damit die Kultur bis vor die Haustür gebracht wird“, sagte Misfeldt. Die Einnahmen aus der Versteigerung gehen an die „Klinik-Clowns“ in Schleswig-Holstein. „Genauso wie das Amateurtheater möchten sie Freude in die Gesichter der Menschen zaubern“, so Misfeldt. Die Schauspieler präsentierten ihren neusten Schwank „Poppe stiggt ut“ von Konrad Hansen. Der Rellinger Theaterverein geht nun mit ihrem Schwank auf Tournee durch den Kreis.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen