Nachmittagsbetreuung : „Eine riesige Ungerechtigkeit”: Sind Horte im Kreis Pinneberg ein Auslaufmodell?

Studioline2.jpg von 29. Mai 2020, 14:45 Uhr

shz+ Logo
Für Schulkinder fehlt im Kreis Pinneberg noch eine Regelung. Derzeit müssten Eltern ab kommendem Schuljahr die vollen Kosten für die Hortbetreuung zahlen.

Für Schulkinder fehlt im Kreis Pinneberg noch eine Regelung. Derzeit müssten Eltern ab kommendem Schuljahr die vollen Kosten für die Hortbetreuung zahlen.

Grüne, FDP und CDU sehen in den Geschwisterermäßigungen für Hort-Kinder eine Ungleichbehandlung. Ein Überblick:

Kreis Pinneberg | Im Grundsatz sind sich CDU, FDP, Grüne und SPD einig: Die in der aktuellen Kita-Satzung des Kreises geregelte Beitragsermäßigung für die Geschwister von Hortkindern soll weiterhin gelten. Das muss jetzt zügig neu beschlossen werden, weil die Satzung zum 31. Juli ausläuft und die Eltern Planungssicherheit benötigen. Jedoch: CDU, FDP und Grüne sind alle...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen