zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

16. Dezember 2017 | 02:40 Uhr

Eine Niederländerin am Piano

vom

shz.de von
erstellt am 07.Aug.2013 | 01:14 Uhr

Pinneberg | Morgen ist es soweit. Das 18. Pinneberger SummerJazz-Festival wird eröffnet. Ein Höhepunkt am Freitag, dem zweiten Festivaltag: Anke Angel. Das Klavierspiel der Niederländerin erinnert an Nina Simone und Frédéric Chopin, ihr Gesang an Ella Fitzgerald. Angels Auftritte sind von Improvisationen und viel Humor geprägt. Unterstützt wird sie auf der Bühne von Bassist Harm van Sleen, Schlagzeuger David Herzel und Mundharmonikaspieler Bertram Becher, der bereits beim vergangenen SummerJazz in Pinneberg zusammen mit Tom Shaka auftrat. Anke Angel ist Freitag ab 20 Uhr auf der Stadtwerke-Bühne vor der Drostei zu sehen.

Schon um 19 Uhr legen die "Hometown Brothers" auf der Bühne 4 in der Mittleren Dingstätte los. Vor zehn Jahren fand das Duo aus Markus Pohle und Arnfried Oprotkowitz anlässlich des SummerJazz 2003 zusammen. Mit Blues, Boogie und RocknRoll begeisterten sie schon damals das Publikum.

Vocaljazz steht dann zum Abschluss des Festivaltages auf dem Programm. In der Remise, Dingstätte 27, treten Kathrin Hinneburg, Andreas Hinrichs und Ralf Stahn ab

21 Uhr auf. Hinneburg wurde schon auf dem SummerJazz 1996 als beste Gesangssolistin ausgezeichnet. Gemeinsam mit Pianist Hinrichs und Stahn am Kontrabass bringt die Sängerin nun Swing und Jazzballaden auf die Bühne der Remise. Alle drei Musiker traten auch schon 2006 als Mitglieder des "hanseSWINGprojects" im Rahmen eines Cole-Porter-Abends in Pinneberg auf.

Festival-Nächte Verlosung Wir verlosen für zwei Abendveranstaltungen des SummerJazz jeweils zehn mal zwei Karten. Wer am Freitag, 9. August, zur "Boogie & Blues Night" mit Bill Ramsey möchte, ruft unter ( 0137) 8 08 40 10 94 an und nennt das Stichwort "Boogie" sowie Namen und Telefonnummer. Für die Festival-Night "Jazz & Vocals" am Sonnabend, 10. August, gilt die Telefonnummer ( 0137) 8 08 40 10 95 und das Stichwort "Jazz". Teilnahme per SMS: Eine Nachricht mit dem Inhalt "beig win boogie" oder "beig win jazz" (ohne Anführungszeichen) an 5 20 20 senden. Der Service kostet 50 Cent aus dem Telekom-Festnetz. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Verlosung läuft bis morgen, 17 Uhr. Die Karten können Donnerstag im Ticket-Center des A. Beig-Verlags (Damm 9-19) abgeholt werden. pt

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen