zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

14. Dezember 2017 | 05:57 Uhr

Ellerbek : Eine Frau mit sozialem Herzen

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Benefizkonzert zum achten Mal in der Friedenskirche. Die Spenden gehen an den Verein Familienhafen.

shz.de von
erstellt am 10.Okt.2013 | 16:00 Uhr

Es ist eine Lebensaufgabe von Margit Schlüter, Kindern zu helfen und sie zu unterstützen. Die Ellerbekerin organisiert bereits zum achten Mal das Benefizkonzert in der Ellerbeker Friedenskirche (Moordamm 43-45) am Freitag,
25. Oktober. Die Spenden kommen den Familienhafen Hamburg zu Gute. „Ich möchte einfach auch einmal danke sagen. Es ist schön, etwas für Kinder zu tun“, sagte Schlüter. Vielleicht kommt dieser Gedanke auch daher, dass sie selbst keine Kinder bekommen konnte. „Das ist bestimmt ein Grund, aber nicht hauptsächlich“, betonte sie.

Sie selbst arbeitete lange Zeit ehrenamtlich in dem Hamburger Kinder-Hospiz Sternenbrücke. Sechs Mal organisierte sie das Benefizkonzert für die Sternenbrücke, doch nun ist auch eine andere Organisation einmal an der Reihe. „Man muss auch die kleineren Projekte unterstützen. Die Sternenbrücke hat ja bereits einen Namen in Hamburg“, begründete Schlüter ihre Wahl.

Für das Konzert hat sie sich gemeinsam mit Jan Lehmann eine bunte Mischung an Künstlern ausgesucht. Alle Künstler und auch die Kirche verzichten auch ihre Gage zu Gunsten des Familienhafens.

Mit dabei ist unter anderem das Liedermacherduo „Traurig Tanzen“, bei dem Lehmann dabei ist. Sie spielen eigene Lieder und zu eigen gemachte Coverversionen.

Die Band „Gundolf’s Cover Rockband“ ist auch wieder dabei. Sie spielten bereits drei Mal bei dem Benefizkonzert in Ellerbek. „Wir freuen uns, wieder hier spielen zu dürfen. Der Spaß an der Musik ist uns wichtiger als das Geld“, betonte Gundolf zum Felde, Schlagzeuger der Band. Seit 50 Jahren ist er leidenschaftlicher Drummer. Die Amateurband aus Schnelsen spielt Oldies aus Star-Club-Zeiten und kann mit einigen Jahren Erfahrung punkten.

„Dreamwood“ ist ebenfalls mit dabei. Die Hamburger Musiker präsentieren einen Mix aus Akustik/Alternativ Rock. Die klassisch ausgebildete Sängerin Christiana Allstaedt ist mit dabei.

Ein weiterer Höhepunkt des Abends wird die Versteigerung einer amerikanischen Gitarre sein. „Das haben wir schon beim letzten Konzert gemacht und das kam da schon gut an“, sagte Schlüter. Dabei geht ein Einsammler durch das Publikum und nimmt Spenden entgegen. Einer der Besucher wird vorher ausgewählt, der irgendwann „Stopp“ sagen darf. Dabei muss der Sammler dann bei einem Besucher halten und die Gitarre geht an diese Person. „Wir haben einen flinken Einsammler, der schnell Spenden annehmen kann“, sagte Schlüter. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen