zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

18. August 2017 | 19:10 Uhr

Tornesch : Ein Tag für die Kinder

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Nur noch fünfmal schlafen, dann wird rund um das Gelände des Tornescher Jugendzentrums der Weltkindertag gefeiert. Und das bereits zum 19. Mal in der 18-jährigen Geschichte der Begegnungsstätte für Kinder und Jugendliche.

JottZett-Leiter Dieter Krüger, nutzte die offizielle Vorstellung des Programms, um zwei neue pädagogische Mitarbeiter der Einrichtung vorzustellen: Vera Lempfert, die eine alte Bekannte in der Jugendarbeit ist, und Marcus Libbertz. Er ist seit dem 1. September an Bord.

Fast alle Ehrenamtlichen waren gekommen, um zu erzählen, was sie bei dem großen Fest, das in der Zeit von 13 bis 17 Uhr stattfinden wird, alles anbieten. So kümmert sich der Schulverein der Fritz-Reuter-Schule erstmals um Flohmarkt und Cafeteria. Noch sind Stände im Innenhof und draußen zu vergeben, wie die Vorsitzende Stefanie Hahn verkündete. Interessenten melden sich unter (0 41 22) 97 97 91 oder sc.hahn@web.de.

Jan-Hendrik Peter wird an seinem Stand über Alkohol am Steuer und seine Auswirkungen aufklären. Die Kleinen dürfen sich an Bobbycars ausprobieren, die Großen ab 16 Jahren können sich anhand einer Rauschbrille ein Bild davon machen, was Alkohol im Straßenverkehr bewirkt. Die Uetersener Sportgemeinschaft kommt mit einem großen Billardtisch, an dem in den vergangenen Jahren vor allem die Kleinsten große Freude hatten. Andreas Nick von der Jugendfeuerwehr kündigte an, dass er mit seinen Kameraden fürs Grillen verantwortlich sein wird.

Die Kameraden der aktiven Wehr wollen das beliebte Kistenstapeln anbieten. Das Tanzstudio Alavi wird mehrere Tanznummern vorführen, erzählte Inhaberin Souzan Alavi. Gemeinsam mit zahlreichen Tänzerinnen war sie zur Vorstellung des Programms erscheinen. Für sie und ihre Begleiterinnen ist der diesjährige Weltkindertag eine Premiere, zumindest was ihr aktives Zutun zum Rahmenprogramm betrifft.

Ebenfalls am Sonntag dabei sind die Pfadfinder. An ihrem Stand wird Stockbrot über dem Lagerfeuer geröstet. Oliver Pielsticker wird viel über die Selbstverteidigungstechnik Wing Tsun erzählen und dabei auch die ein oder andere Bewegung vorführen. Der DRK-Kindergarten aus der Friedlandstraße bietet Spiele und frische Waffeln an. Das Jugendzentrum selbst wird Luftballons verteilen. Für den am weitesten geflogenen gibt es später einen Preis. Wieder vor Ort ist der Powertruck mit mehreren Hüpfburgen. Die JZ Band wird mehrmals auftreten, Clown Mücke sich unters Volk mischen, und die Bücherei veranstaltet einen Flohmarkt.

Natürlich gibt es auch in diesem Jahr jede Menge Naschereien, angefangen von gebrannten Mandeln über Popcorn bis hin zu Crêpes und Eis, sowie alkoholfreie Cocktails.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 17.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen