zur Navigation springen

Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hasloh : Ein Probentag zum Mitmachen

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Musiker des Orchesters studieren neue Lieder ein. Weitere Instrumentalisten gesucht. Großes Herbstkonzert muss ausfallen.

von
erstellt am 24.Aug.2015 | 12:30 Uhr

Hasloh | Jeden Dienstag wird’s rund um den Pavillon im Hasloher Alwin-Brandt-Stieg 13 laut. Dann nämlich probt dort von 19.30 bis 22 Uhr der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hasloh. Derzeit 38 Musiker feilen an ihrem Repertoire, bereiten sich auf Auftritte vor und diskutieren über das Programm.

Für Sonntag, 30. August, lädt der Musikzug jedoch zu einer öffentlichen Probe ein. „Wir wollen neue Stücke erarbeiten, darunter sind Titel von Udo Jürgens und Marius Müller-Westernhagen“, berichtet Dirigent Matthias Jerschnek. Die intensiven Proben beginnen um 9.30 Uhr. Drei Stunden lang haben dann auch Musiker, die sich überlegen, in dem Orchester mitzuspielen, die Möglichkeit, selbst aktiv zu werden.

Denn weitere Mitspieler sind immer gern gesehen. „Vor allem Posaune, Tuba und Schlagzeug könnten wir gut gebrauchen“, wünscht sich Jerschnek. Aber auch Klarinetten oder Tenorhörner könnten Verstärkung vertragen. „Wir freuen uns über jeden, der mitspielen will – auch über Anfänger“, betont der Dirigent. „Interessierte, die einfach nur zuhören wollen, sind ebenfalls willkommen“, sagt Jerschnek.

Neue Titel werden vorgestellt

Das Ergebnis des Vormittags stellen die Instrumentalisten ab 13.30 Uhr auf dem Schulhof der Peter-Lunding-Schule vor. „Wir geben ein kleines Konzert und stellen gleich die neu erarbeiteten Titel vor“, so Jerschnek.

Im Durchschnitt spielen die Musiker 30 bis 35 Konzerte im Jahr. „Das Repertoire wird der jeweiligen Veranstaltung angepasst“, erläutert Jerschnek. Ob Geburtstagsständchen, Polterabend oder Konzert im Kurhaus: Jerschnek findet für jeden Anlass passende Titel. Vor keinem Genre macht der Musikzug Halt. Walzer, Popsongs, Schlager, Musical-Hits oder auch mal ein zünftiger Marsch – je nach Anlass erklingen die passenden Weisen.

Alle zwei Jahre lädt der Musikzug zum großen Herbstkonzert in die Sporthalle der Hasloher Grundschule ein. „Das müssen wir leider verschieben, da die Halle zurzeit renoviert wird“, bedauert der Dirigent. Das Konzert werde im kommenden Jahr nachgeholt, verspricht er. Der traditionelle Auftritt am ersten Advent findet wie geplant im Landhaus Schadendorf statt.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen