zur Navigation springen

Diskussion in Pinneberg : Ein Plädoyer für die Bezeichnung Drosteiplatz

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Niels Jonas vom Förderverein Landdrostei spricht sich für die Bezeichnung Drosteiplatz aus. Die Debatte über den Namen erfolgt heute im Stadtentwicklungsausschuss.

Pinneberg | Dingstätte, Drosteiplatz – oder gar Dingplatz? Die Diskussion über eine Benennung des zentralen City-Areals der Stadt Pinneberg hat Fahrt aufgenommen. Nachdem die  Historiker Wolfgang Domeyer und Johannes Seifert  sich  dafür ausgesprochen haben, auf einen neuen Namen zu verzichten, meldet sich mit Niels Jonas der stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins Landdrostei zu Wort. Er plädiert für die Benennung in Drosteiplatz.

Jonas engagiert sich seit Jahren ehrenamtlich für den Förderverein. Als Mitglied einer Arbeitsgruppe wirkt er an den Planungen für das 250-jährige Drosteijubiläum im Jahr 2017 mit. „Die Drostei prägt das Image der Stadt Pinneberg“, ist er sich sicher. Daher sei es nur angemessen, den Platz vor dem Gebäude entsprechend zu benennen. „Zumal sich diese Bezeichnung im Volksmund längst durchgesetzt hat.“ Den Politikern biete sich Gelegenheit, der City einen besonderen Akzent zu verleihen. „Seit 1767 steht die Drostei im Mittelpunkt der Stadtgeschichte“, so Jonas. Wann immer von Pinneberg die Rede sei, spiele die Drostei eine Rolle. Domeyer und Seifert hatten darauf hingewiesen, dass der Platz Keimzelle der heutigen Dingstätte sei – und insofern auch weiterhin diesen Namen tragen müsse. Historie dürfe nicht verfälscht werden.

Der Ausschuss für Stadtentwicklung diskutiert am heutigen Dienstag, 18. November, im Sitzungstrakt des Pinneberger Rathauses an der Bismarckstraße über die Benennung des Areals vor der Landdrostei. Die Sitzung des Gremiums beginnt um 18.30 Uhr.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Nov.2014 | 14:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen