zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

21. September 2017 | 09:00 Uhr

„Appen musiziert“ : Ein Ort im Ausnahmezustand

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

„Appen musiziert“ lockt Tausende Besucher in die Distelkamphalle. Auch Ministerpräsident Albig ist begeistert.

Appen | „Ich habe noch nie so ein geiles Publikum erlebt“, sagte der bekannte Fernsehmoderator Carlo von Tiedemann Sonnabend Abend – und traf damit den Nagel auf den Kopf. Die Stimmung bei „Appen musiziert“ war von Anfang an grandios.

Etwa 4000 Besucher gingen von Beginn an begeistert mit und sorgten dafür, dass die größte ehrenamtliche Benefizveranstaltung für schwerstkranke Kinder wieder einmal ein Fest der Superlative wurde. Drinnen in der Halle, draußen an den Verkaufsständen – überall war mächtig was los. Schon Stunden vor dem Start standen zahlreiche Besucher vor der Distelkamphalle. Sie konnten kaum erwarten, dass es losgeht.

Da war selbst der Ministerpräsident baff. „Ich bedauere, dass ich in den vergangenen Jahren nicht dabei war“, sagte Schleswig-Holsteins Regierungschef Torsten Albig (SPD). Er war einer von zahlreichen Ehrengästen bei der Gala und zeigte sich sichtlich beeindruckt von dem, was er in Appen zu sehen und vor allem zu hören bekam. „Ich verneige mich vor allen Helfern und natürlich vor Rolf Heidenberger“, sagte Albig. Organisator Heidenberger und sein Team hatten ein Programm zusammengestellt, das es wieder einmal in sich hatte.

Schon bei den ersten Bands gingen die Besucher begeistert mit und spätestens bei Marquess kochte die Stimmung endgültig über. Die Hannoveraner begeisterten mit ihrem sommerlichen Latino-Pop. Aber auch Isabell Varell und die CCR Revival Band heizten gewaltig ein.

Zum Abschluss gab es erstmals ein großes Feuerwerk:

Live-Ticker, Bildergalerien und Videos finden Sie auf www.shz.de/appen-musiziert.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen