zur Navigation springen

Fast 200 Stellplätze : Ein neues Parkhaus für Pinneberg

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Volksbank Pinneberg-Elmshorn eröffnet Parkhaus. 199 neue Stellplätze. Heute und morgen kostenlose Nutzung möglich.

von
erstellt am 09.Apr.2016 | 10:00 Uhr

Pinneberg | Vor außen sieht das neue Parkhaus der Volksbank Pinneberg-Elmshorn so aus, als hätte der Berliner Architekt Sauerbruch Hutton Hand angelegt. Wie die „Stäbchen-Fassade“ beim Museum Brandhorst in München. Etwas anders ist es dann schon. Es sind beige farbene Lamellen, die den besonderen visuellen Aha-Effekt verbreiten. 2200 an der Zahl, insgesamt 67 Tonnen Stahl. Die Idee dahinter: „Sie lassen das Licht und Luft frische herein“, erläuterte Projektleiter Jens Koch von der Firma Goldbeck Nord.

Nach nur sieben Monaten Bauzeit ist das neue knapp 6000 Quadratmeter Parkhaus mit 15 Halbgeschossen und acht Etagen in der Pinneberger City betriebsbereit. Gestern wurde es vom Volksbank Pinneberg-Elmshorn Vorstandsmitglied Horst Alsmöller gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen Uwe Augustin und Stefan Witt für die Nutzung freigegeben. „Wir erwarten, dass wir dadurch den Einzelhandel in der Innenstadt stärken“, sagte Alsmöller während der Eröffnung. „Es ist ein Meilenstein für Pinnebergs Innenstadt“, betonte Bürgermeisterin Urte Steinberg (parteilos). Auch sie ist davon überzeugt, dass es die City beleben werde.

199 neue Parkplätze stehen den Besuchern der Pinneberger Innenstadt zur Verfügung und das sieben Tage in der Woche „rund um die Uhr“ – 24 Stunden lang. Auch wenn die endgültige Fertigstellung der Zufahrtsstraße durch die Stadt Pinneberg noch bis zum Herbst dauern wird, kann das Parkhaus schon genutzt werden. Es ist komplett behindertengerecht mit entsprechenden Parkplätzen und einem speziellen Automaten sowie kameraüberwachten Frauenparkplätzen ausgestattet.

Die Kosten des Baus betragen vier Millionen Euro. „Selbstverständlich kommt die Parkfläche auch den Besuchern der Büros und Geschäfte zu Gute, die in das neue Volksbank-Gebäude einziehen werden“, so Alsmöller. Schon im Sommer 2016 sollen dort die ersten Geschäfte im Erdgeschoss ihre Produkte und Dienstleistungen anbieten. Die Volksbank Pinneberg-Elmshorn zeigt sich entgegenkommend: „Heute und morgen am verkaufsoffenen Sonntag stellen wir das Parkhaus gebührenfrei zur Verfügung“, teilte Alsmöller mit. Anschließend werden dann Parkgebühren von 1,50 Euro pro angefangener Stunde erhoben. Ihren eigenen Kunden macht die Volksbank das Angebot, die entsprechende Parkfläche für eine Stunde gebührenfrei zu nutzen, danach kostet das Parken dann ebenso 1,50 Euro pro angefangene Stunde. Ab 17 Uhr ist das Parken für Volksbank-Kunden für drei Stunden lang frei.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen