zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

21. August 2017 | 18:14 Uhr

Ein mörderischer Urlaubsspaß

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Pinneberger Bühnen proben Mordsstory mit fetzigen Kultsongs / Premiere am 6. Februar im Geschwister-Scholl-Haus

Eine Mordsstory braut sich im Geschwister-Scholl-Haus zusammen. Auf der Bühne lullt eine Südseelandschaft wie aus dem Bilderbuch die Zuschauer in romantische Urlaubsträume ein: Liebeszauber unter Palmen oder Surfen auf perfekten Wellen. Aber der schöne Schein trügt. Hotelbesitzer Roberto ist vielen ein Dorn im Auge. Er muss weg. Da ist jeder Dolch oder auch jede Pistole recht. Kommissar Lorenzo und sein Assistent Hektor kriegen rechtzeitig Wind von den finsteren Machenschaften und gehen schon mal vorsorglich auf Leichensuche.


Schräge Typen ziehen ein


Dabei rollt gerade die nächste Urlauberwoge an. Manager, Rockstars, der seltsame Krimiautor Lasse Lesterjo, die etwas dümmliche Sekretärin Miriam, Hippies und viele andere schräge Typen ziehen ein und bringen das Strandhotel „La Bamba“ in Schwung. Freakige Berliner Mädels treffen auf Waltraud und Karl-Otto, die das erste Mal in ihrem Leben eine Flugreise gebucht haben, und das auch noch „last minute“. Rico, der smarte Surflehrer, und Agnetha, die schräge Hippie-Lady, sowie ihre Meute von Animateuren bereiten für alle unvergessliche Ferien vor und sind zugleich zu jeder Schandtat bereit.

Dazu rocken Kultsongs die Bühne: La Bamba, Girls Girls Girls, Über den Wolken, Ne na na na, Don’t stop me now, Angels, Wake me up before you go go, Everybody needs somebody und viele andere. Das Repertoire reicht von Rock’n’Roll über Pop und Balladen bis zu Schlagern.

„La Bamba“ heißt das rasante Spektakel. Britta Förster und Mascha Grieschat haben sich die unglaubliche Kriminalkomödie ausgedacht und führen auch Regie.

Auf der Bühne tummeln sich Agnetha (Sandra Teggatz), Rico (Maxi Nadler), Sancho (Kai Manke), Roberto (Tim Heinitz), Lynn (Lena Averhoff, auch für die Choreografie verantwortlich), Miriam (Kerrin Krohn), Lasse Lesterjo (Stefan Lohse), das Stewardessenteam (Mareijke Toschka, Kathi Jenss und Corinna Berndt), Tina (Ann-Catrin Wulff-Henningsen) und Anne (Kirja Krohn), Kommissar Lorenzo (Manfred Korff), Waltraud (Irene Röhrborn), Karl-Otto (Hartmut Tank), Camillo und Sophie (Kiano und Kenya Krohn) und als Hippie Vanessa Kieper. Stefanie Rechlin spielt Frieda und ist für die Requisiten zuständig, gemeinsam mit Elfi Voss, die außerdem Putzomi verkörpert. Dennis Yener ist mal Hektor, mal Paul. Was an Rollen noch übrig ist, übernehmen die Regisseurinnen Britta Förster und Mascha Grieschat.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen