Schleswig-Holstein Musik Festival : Ein gnadenlos spektakulärer Auftakt in Rellingen

Ein Kraftakt, und doch so spielerisch: Xavier de Maistre gehört weltweit zu den Top-Harfenisten.
1 von 2
Ein Kraftakt, und doch so spielerisch: Xavier de Maistre gehört weltweit zu den Top-Harfenisten.

Der Harfensolist Xavier de Maistre begeistert 650 Fans in der rappelvollen Rellinger Kirche.

von
16. Juli 2015, 16:00 Uhr

Rellingen | Einfach aufhören zu atmen. Es sind Aura und Charisma, mit der Xavier de Maistre auf seiner 47-saitigen Harfe vor dem Rellinger Altar dafür sorgt, dass der lebenserhaltende Trieb zur Nebensache wird. 650 Fans im rappelvollen Oktogon staunen während des ersten SHMF-Konzerts in der Barockkirche in diesem Jahr. Und genießen. Und wollen den 41-jährigen gar nicht mehr ziehen lassen.

Solo-Harfe. Einen ganzen Abend lang. Die Spannung könnte sich rasch abnutzen. Doch de Maistre weiß um das Dilemma, gegen das er, seitdem er neun Jahre alt ist, ankämpft. Und so, wie der am 22. Oktober 1973 in Toulon geborene Musiker mit sportlich-sehnig-dynamischem Habitus farbig und kraftvoll die Stahl- und Darmsaiten bearbeitet, wird aus einer verträumten Harfen-Klangwolke zupackende Musik.

Michail Glinka, Franz Liszt, Aram Khatchaturjan, Claude Debussy, Bedrih Smetana – das klingt nach einem abwechslungsreichen Repertoire für das 3000 Jahre alte Instrument. Doch de Maistre, verheiratet mit einer Musikerin und Vater einer Tochter, muss sich sein Solo-Repertoire erarbeiten. Der, der nach zwölf Jahren 2010 als Harfenist die Wiener Philharmoniker verließ – das ewige Warten auf zwei Minuten Einsatz stresste ihn – ist auch ein Brüter über dem Notenpapier. Er schreibt daher Fingersätze für Stücke, die eigentlich für Geige, Klavier oder Oboe konzipiert sind.

Symbiose mit 40 Kilogramm

Seine Virtuosität, mit der de Maistre Arpeggien zaubert und das Rellinger Publikum einfängt, wirkt so leicht und spielerisch. Doch sein gespannter Körper, seine konzentrierte Introvertiertheit lässt erahnen, dass es ein Kraftakt sein muss, eine Symbiose mit dem mehr als 40 Kilogramm schweren Instrument eingehen zu können.

<center><blockquote class="twitter-tweet" lang="de"><p lang="de" dir="ltr">Nix mit bösen Geistern - <a href="https://twitter.com/hashtag/Harfenmagier?src=hash">#Harfenmagier</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/Xavier?src=hash">#Xavier</a> de Maistre zaubert vor 650 Fans beim <a href="https://twitter.com/hashtag/SHMF?src=hash">#SHMF</a> in <a href="https://twitter.com/hashtag/Rellingen?src=hash">#Rellingen</a>. <a href="http://t.co/iNHepAlEIW">pic.twitter.com/iNHepAlEIW</a></p>&mdash; Dietmar KM Vogel (@Kultur_Vogel) <a href="https://twitter.com/Kultur_Vogel/status/621042957022560256">14. Juli 2015</a></blockquote>

<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script></center>

Nachzuhören auf einem halben Dutzend CDs, die de Maistre – ein Vorfahr, Joseph de Maistre, war übrigens während der Revolution Philosoph, Staatsmann und Schriftsteller – vom Globalplayer Sony produzieren lässt.

Der begeisterte Surfer, der seinen zarten Fingern bei diesem Sport so einiges zumutet, sucht trotz oder gerade wegen des Erfolgs die Nähe. Nach dem Konzert in Rellingen blieb kein Autogrammwunsch unerfüllt.

Gestern in Glücksburg und heute noch in der Bordesholmer Klosterkirche – der ECHO-Klassikpreisträger de Maistre hinterlässt Spuren. Ein gnadenlos spektakulärer Auftakt für das SHMF-Spektakel.

Redakteur Dietmar Vogel wird einige der SHMF-Konzerte begleiten. Auch am Sonnabend wird er wieder vor Ort sein. Einen ersten Eindruck von dem Konzert erhalten Sie dann bereits auf Twitter unter dem Usernamen @Kultur_Vogel
zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen