zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

17. Oktober 2017 | 17:03 Uhr

Ehre für Ehrenbürger Albert Hatje

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Jahreshauptversammlung Ortsverband Rellingen der Senioren-Union steckt Zukunft ab / Vertrauen für Vorsitzenden Manfred Wollenweber

von
erstellt am 11.Feb.2017 | 16:00 Uhr

Das Ritual in den ersten Wochen des Jahres darf in den meisten Vereinen nicht fehlen. So trafen sich auch die Mitglieder des Ortsverbands Rellingen der Senioren-Union zu ihrer Jahreshauptversammlung. Insgesamt 44 Vereinszugehörige sowie 22 Gäste waren der Einladung gefolgt.

Auch die Ortsprominenz ließ sich nicht lange bitten. So nutzten der Rellinger Bürgervorsteher Henry Behrmann (CDU) sowie der Kreisvorsitzende der Senioren-Union, Josef Werner, und dessen Stellvertreterin Linda Nehl die Gelegenheit, am Treffen teilzunehmen. Letztere übernahm für die später anstehende Neuwahl des Vorstands die Versammlungsleitung.

Zu Beginn der Versammlung wurde des 2016 verstorbenen Mitglieds Wolfgang Pissarek gedacht. Anschließend folgte die Ehrung langjähriger Mitglieder. Für seine 20-jährige Zugehörigkeit wurde der krankheitsbedingt nicht anwesende Rellinger Ehrenbürger Albert Hatje (CDU) geehrt. Zehn Jahre gehört Sigrid Romca mittlerweile dem Ortsverband Rellingen an und erhielt dafür eine Urkunde mit Ehrennadel.

Überrascht zeigte sich der Mitbegründer und erste gewählte Vorsitzende des Ortsverbands Rellingen, Volker Kirchhoff (Foto), als er mit Zustimmung der Versammelten zum Ehrenvorsitzenden des Ortsverbands Rellingen der Senioren-Union ernannt und mit einem Blumenstrauß beglückwünscht wurde.

Sehr interessiert verfolgten die anwesenden Teilnehmer zudem das Referat des stellvertretenden Bürgermeisters und Bauausschussvorsitzenden, Eckhard Schlesselmann (CDU), über das in Zentrumsnähe geplante Projekt „Wohnpark für Senioren“. Die Grundsatzentscheidung hierfür ist im Gemeinderat bereits getroffen worden. Die für dieses Projekt ausgewählte Firma Semmelhaack aus Elmshorn hat das in Frage kommende Grundstück inzwischen erworben.

Allerdings stehen die Detailplanung sowie die genaue Festlegung der Rahmenbedingungen noch aus. „Sobald diese vorliegen und im Rat beraten sowie beschlossen sind, soll eine erneute Vorstellung des Projekts bei einer gemeinsamen Veranstaltung der CDU und Senioren Union Rellingen erfolgen“, versprach Schlesselmann.

Die Berichte des Vorsitzenden Manfred Wullenweber und des Kassenwarts Gerhard Heckt wurden indes positiv aufgenommen. Die Kassenprüfer hatten keine Bean-standungen und beantragten die Entlastung des Vorstands, der anschließend zur Wiederwahl stand. Helga Müller gab das Amt der Schriftführerin an die neu in den Vorstand gewählte Karin Arndt ab. Müller bleibt jedoch als Beisitzerin im Vorstand aktiv.

Fast einstimmig wurden der Vorsitzende Wullenweber, sein Stellvertreter Ibe Seiffert, Kassenwart Gerhard Heckt, Schriftführerin Karin Arndt sowie die Beisitzerinnen Helga Müller und Margrit Wullenweber gewählt, nachdem der Kreistagsabgeordnete Manfred Kannenbäumer, ebenfalls Mitglied der Senioren Union in Rellingen, die bisherigen Aktivitäten des Ortsverbandes gewürdigt hatte.




Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen