zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

17. Oktober 2017 | 04:35 Uhr

Effi Briest zieht in Langes Tannen ein

vom

shz.de von
erstellt am 03.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Uetersen | "Wir sind über 600 Kilometer durch die Metropolregion gefahren, auf der Suche nach Orten, an denen Schauspieler Geschichten lebending werden lassen können", so Dorka Batizi, Sprecherin des Hamburger Thalia Theaters. "Als wir hier ins Museum Langes Tannen gingen sagte der Regisseur Helge Schmidt nur: Hier spielen wir Effi Briest", ergänzt Swen Wacker von der Metropolregion Hamburg. Angelehnt an die Präsentation norddeutscher Kulturlandschaften auf der Internationalen Gartenschau 2013 in Hamburg organisieren die Metropolregion Hamburg und das Thalia Theater die Programmreihe "Thalia Kulturlandschaften". Gespielt wird an Orten, die selbst Geschichten erzählen und aufregend anders als das klassische Theater sind.

Das Uetersener Museum Langes Tannen steht beispielhaft für das Pinneberger Baumschulland. Am Mittwoch, 22. Mai, werden die Schauspieler Franziska Hartmann, Tilo Werner und Pascal Houdus die Zuschauer in das bürgerliche 19. Jahrhundert versetzen und inmitten des alten Anwesens das Beziehungsdrama der Effi Briest aufarbeiten. "Die szenische Lesung wurde für dieses Haus konzipiert, es ist also eine Premiere", erklärt Batizi weiter. Die Zuschauer und Schauspieler würden sich nach einem gemeinsamen Teil im Garten auf verschiedene Räume des 250 Jahre alten Hauses verteilen und in kleinen Gruppen den weiteren Verlauf der Geschichte erleben.

Landrat Oliver Stolz freut sich über den kulturellen Brückenschlag zwischen Metropolregion und der Hansestadt. "Vielleicht nimmt ja auch mal der ein oder andere Hamburger die Chance wahr und kommt in den Kreis", so Stolz weiter.

Karten können ab sofort telefonisch unter (0 41 22) 97 91 06 oder per Email an langes-tannen@gmx.de vorbestellt werden. Der Eintritt beträgt 12 Euro, ermäßigte Karten kosten fünf Euro. Die Tickets können an der Abendkasse abgeholt werden.

www.thalia-theater.de/ kulturlandschaften

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen