zur Navigation springen

Drogenkontrolle am Pinneberger Bahnhof: Angriff auf Polizisten

vom

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2013 | 08:58 Uhr

Am Sonntagmorgen, gegen 4.30 Uhr, wurde während eines Einsatzes am Pinneberger Bahnhof ein Polizeibeamter leicht verletzt. "An den Gliedmaßen", wie gestern Stefan Scholz von der Polizeidirektion Bad Segeberg gegenüber dieser Zeitung bestätigte.
Insgesamt drei Streifenwagen mit sechs Beamten seien zum Bahnhofsvorplatz geeilt, weil laut Scholz "eine alkoholisierte Personengruppe gemeldet" worden war. Während der Kontrolle der jungen Erwachsenen eskalierte die Situation: Ein 20-Jähriger aus Pinneberg versuchte zu flüchten. "Er ist amtsbekannt", heißt es im Polizeibericht. Doch der Fluchtversuch war vergebens. Die Ordnungshüter waren schneller.
Allerdings wehrte sich der Flüchtige bei seiner Festnahme so sehr, dass ein Beamter dabei leicht verletzt wurde. Das Ergebnis der anschließenden Durchsuchung zeigte, warum der Verdächtige nicht kontrolliert werden wollte. "Bei ihm wurden mehrere Tütchen Marihuana gefunden", lautet die Bilanz von Polizeisprecher Scholz. Als Dealer sei er allerdings den Behörden bislang nicht aufgefallen, eher als Konsument.
Den Schläger, der die Nacht im Pinneberger Polizeigewahrsam verbracht hat, erwartet laut Polizei ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen