Schliessung wegen Sanierung : DLRG Pinneberg: „Jedes Schwimmbad ist wichtig“

Avatar_shz von 28. März 2019, 12:00 Uhr

shz+ Logo
Der Pinneberger DLRG-Vorsitzende Roland Wiebicke (links) und der Leiter Technik, Oliver Quak (rechts), ehrten Tim Conzelmann (Zweiter von links), Sarah Jenke und Fynn Albrecht mit dem DLRG-Verdienstabzeichen in Bronze.
Der Pinneberger DLRG-Vorsitzende Roland Wiebicke (links) und der Leiter Technik, Oliver Quak (rechts), ehrten Tim Conzelmann (Zweiter von links), Sarah Jenke und Fynn Albrecht mit dem DLRG-Verdienstabzeichen in Bronze.

Rettungs-Gesellschaft hofft, die Pinneberger Schwimmbad-Schließung ohne Mitgliederverluste zu überstehen.

Pinneberg | Die Sanierung des Pinneberger Schwimmbads war das beherrschende Thema bei der Jahreshauptversammlung der Gliederung Pinneberg der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). Der Abwärtstrend des vergangenen Jahres sei durchbrochen, berichtete Schatzmeisterin Andrea Lademacher-Sander. 442 Erwachsene, 595 Kinder und Jugendliche und ein Unternehmen geh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen