zur Navigation springen

Feuerwehreinsatz in Rellingen : Dieseltank vom Lkw aufgerissen

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 16.Feb.2016 | 15:37 Uhr

Rellingen | Die Rellinger Feuerwehr wurde bereits am Montag zu einem Baustoffgroßhandel in die Eichenstraße gerufen. Dort war der Dieseltank eines Lastwagens vermutlich durch ein Arbeitsgerät aufgerissen worden. Das teilte die Rellinger Wehr am Dienstag mit.

Mitarbeiter des Betriebes hatten zunächst Kunststoffbehälter zum Auffangen des Kraftstoffes unter die Austrittsstelle gestellt. Dennoch waren mehrere Liter Diesel auf das Betonpflaster und von dort in einen nahegelegenen Gulli der Oberflächenentwässerung gelaufen. Die Einsatzkräfte streuten sofort Ölbindemittel um den Gulli um ein Einfliessen von weiterem Brennststoff zu verhindern. Das Loch im Tank des LKW wurde mit einem Holzstopfen provisorisch abgedichtet. Im weiteren Einsatzverlauf wurde das Leck von den Feuerwehrleuten gänzlich verschlossen.

Der verbleibende Inhalt des Tanks wurde nach Angaben der Feuerwehr in Fässer umgepumpt. Durch den zwischenzeitlich alarmierten Notdienst des Rellinger Bauhofs wurde eine Fachfirma mit dem Spülen der Oberflächenentwässerung und Entsorgung der kontaminierten Spülflüssigkeit beauftragt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen