Aufgestellt : „Bisher alles richtig gemacht“

Die Wunschformation von Marc Zippel: Neuer – Durm, Hummels, Mertesacker, Lahm – Schweinsteiger, Khedira – Schürrle, Kroos, Müller – Klose.
1 von 2
Die Wunschformation von Marc Zippel: Neuer – Durm, Hummels, Mertesacker, Lahm – Schweinsteiger, Khedira – Schürrle, Kroos, Müller – Klose.

Selcuk Turan und Andreas Wilken von Blau-Weiß 96 Schenefeld glauben an einen deutschen Sieg gegen Brasilien.

shz.de von
08. Juli 2014, 16:33 Uhr

Brasilien gegen Deutschland. Heute Abend steigt das erste Traum-Halbfinale der WM, das natürlich auch Andreas Wilken, Leiter der Fußballabteilung von Blau-Weiß 96 Schenefeld, verfolgen wird – voraussichtlich gemeinsam mit Schenefelds Landesliga-Trainer Selcuk Turan. Was rät der erfahrene Amateur-Fußballmanager Wilken Bundestrainer Löw bezüglich der Aufstellung gegen die Selecao? „Alles so lassen, wie es ist“, sagt Wilken und fügt seine Begründung in einem Atemzug an: „Wir stehen im Halbfinale, Löw hat also alles richtig gemacht. Nach dem Algerien-Spiel wurde auf hohem Niveau gejammert.“

Freund Turan stimmt Wilken im Prinzip zu, würde aber zwei Änderungen in der Startaufstellung vornehmen: „Özil ist für mich kein Außenspieler, arbeitet zu wenig nach hinten, ich würde Schürrle bringen und hinten links Großkreutz oder Durm.“ Dass Neymar und Thiago Silva den Brasis gegen Deutschland fehlen werden, muss laut Turan und Wilken kein Vorteil für die Deutschen sein. „Es könnte sich auch eine Jetzt-Erst-Recht-Haltung entwickeln, außerdem sind die Brasilianer jetzt schwerer auszurechnen“, so Turan. So oder so, beide sind sich sicher, dass die Löw-Elf weiterkommt. „2:0, ein Tor von Klose“, tippt Wilken und Turan geht sogar noch einen Schritt weiter: „Wir werden Weltmeister, das sagt mir mein Bauchgefühl.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen