Mit Kommentar : Die Volksbanken Pinneberg und Bad Bramstedt wollen fusionieren

Avatar_shz von 02. November 2018, 10:30 Uhr

shz+ Logo
Bereiten die Bankenfusion vor: Ingmar Kampling, Uwe Augustin, Andreas Jesle und Stefan Witt.
Bereiten die Bankenfusion vor: Ingmar Kampling, Uwe Augustin, Andreas Jesle und Stefan Witt.

Die Volksbank Pinneberg-Elmshorn und Raiffeisenbank Bad-Bramstedt-Henstedt-Ulzburg sollen zu 2019 zusammengelegt werden. Anlaufstellen für Kunden und Personal sollen bleiben.

Pinneberg/Bad Bramstedt | Nach dem Zusammenschluss der Pinneberger VR-Bank und der Elmshorner Volksbank vor vier Jahren ist jetzt erneut eine Fusion geplant. Die Volksbank Pinneberg-Elmshorn und die Raiffeisenbank Bad-Bramstedt-Henstedt-Ulzburg verschmelzen. Wenn die Vertreterver...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen