zur Navigation springen

Pinneberg : Die Musikschule lädt zum Entdecken ein

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Pinneberger Institution öffnet am Sonntag, 2. November, die Türen für Besucher.

shz.de von
erstellt am 24.Okt.2014 | 16:00 Uhr

Pinneberg | Wer sich schon immer einmal an einem Musikinstrument ausprobieren wollte, dem bietet sich dazu am Sonntag, 2. November, die Möglichkeit. Denn beim nächsten verkaufsoffenen Sonntag öffnet auch die Pinneberger Musikschule, Am Rathaus 3, ihre Türen. Auch wer noch gar nicht weiß, welches Instrument zu ihm passt – ob Gitarre, Trompete, Klavier, Flöte oder doch eher Harfe – der wird von einem der zahlreichen Musiklehrer beraten.

Zum vierten Mal findet die Kooperation der Pinneberger Rathauspassage gemeinsam mit der hiesigen Musikschule statt. Dabei werden Einkaufsbummel und kulturelles Erlebnis verbunden. „Die Lautsprecher bleiben bei uns an diesem Tag aus“, sagt Bettina Hingst, Centermanagerin der Rathauspassage. Stattdessen erklingen in der Passage ab 13.30 Uhr verschiedene Musikensembles. Die Akustik in dem Einkaufszentrum sei gut. „Im vergangenen Jahr war der Tag ein totaler Erfolg“, sagt Winfried Richter, Leiter der Musikschule. Und dabei hätten viele der rund 1000 Besucher ein Aha-Erlebnis gehabt. „Viele wissen gar nicht, dass sie auch mit 50 oder 60 Jahren noch mit einem Instrument anfangen können“, so Richter. Und es gebe kaum ein Instrumentalfach, was nicht an der Musikschule unterrichtet werde. „Musik fördert die Entwicklung und die soziale Kompetenz – und hält ein Leben lang. Mit dem Fußballspielen muss man irgendwann aufhören“, sagt der Musikschulleiter. Außerdem wird ab 13.30 Uhr Schnupperunterricht an Streich- und Holzblasinstrumenten angeboten. Und es gibt Infos für Erwachsene sowie für Kinder ab dem sechsten Lebensmonat. Von 13.30 bis 14.30 Uhr ist eine Gesangspädagogin für professionelle Stimmbildung im Haus.

Für die Besucher der Musikschule im dritten Stock der Rathauspassage hat die Institution ein Geschenk parat: Die Single-EP von der Flötistin Jessica Baran-Surel. „Auf der CD ist ein keltisches Stück und ein Album-Preview“, so die Musikerin, die selbst bretonische Wurzeln hat. Das Album der Musikschuldozentin „Aremorica – Land of Elves“ erscheint kurz zuvor, am Freitag, 31. Oktober. Und wenn mehrere hundert Besucher in die Musikschule strömen, so wie im vergangenen Jahr? „Alle bekommen eine CD, dafür ist gesorgt“, sagt Baran-Surel. „Es lohnt sich also gleich in mehrfacher Hinsicht“, so Richter.

Zum „Lichterfest in der Innenstadt“ lädt das Pinneberger Stadtmarketing am Sonntag, 2. November, ein. Die Kaufleute öffnen von 13 bis 18 Uhr ihre Geschäfte, die Innenstadt verwandelt sich in ein Lichtermeer. Um 18 Uhr beginnt der Laternenumzug der Stadtjugendpflege. Weitere Infos unter Telefon 04101-8589183.
Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen