zur Navigation springen

Nachwuchsbrandschützer in der Region : Die Jugendwehren sind gut aufgestellt

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Jahreshauptversammlungen der Nachwuchsbrandschützer in Tangstedt, Bönningstedt und Ellerbek. Zehn Neue in Tangstedt.

shz.de von
erstellt am 26.Jan.2016 | 17:00 Uhr

Ellerbek/Bönningstedt/Tangstedt | Dienstabende, Pfingstzeltlager und große Jahreshauptübungen. Das vergangene Jahr ist für die Jugendfeuerwehren aus Tangstedt, Bönningstedt und Ellerbek ereignisreich gewesen. Ein Resümee über jüngste Aktionen zogen die Wehren bei ihren Jahreshauptversammlungen.

Die Jugendwehr Tangstedt kann sich über insgesamt zehn Neuzugänge freuen. „Vor drei Jahren hatten wir noch große Angst, dass niemand mehr zu uns kommt, doch jetzt sind unsere Sorgen erst einmal vergessen“, sagte Jugendwart Sönke Zorn. Insgesamt sind in der Jugendabteilung 23 Mädchen und Jungen aktiv. Jugendgruppenleiter Michel Schön und Leon Biermann verlassen die Jugendwehr und wechseln in den aktiven Dienst. Für beide gab es als Abschiedsgeschenk Bücher über die Grundtätigkeit des Löscheinsatzes.

Der neue Bönningstedter Vorstand: Hendrik Bolsmann (vorn, v. l.), Marc-Oliver Basner, Nils Birke, Laura Hübener, Kim Daniel Schulz (hinten, v. l.), Finn-Ole Ahrens und Celina Bahde.
Der neue Bönningstedter Vorstand: Hendrik Bolsmann (vorn, v. l.), Marc-Oliver Basner, Nils Birke, Laura Hübener, Kim Daniel Schulz (hinten, v. l.), Finn-Ole Ahrens und Celina Bahde.
 

Auch die 26-köpfige Ellerbeker Jugend-Abteilung musste sich von ihrem Jugendgruppenleiter Clemens Ebeling sowie dem Kameraden Jonas Krohn verabschieden – sie wechseln in den aktiven Dienst. „Beide haben in den Jahren den Posten des Gruppenleiters übernommen und tolle Arbeit geleistet“, erinnerte Helge Kohler, stellvertretender Jugendwart. Gemeinsam mit seinem Kameraden Maximilian Rix erhielt Ebeling das Abzeichen zur „Jugendflamme 3“.

Jan Sudeck (l.) und Ernst-Niko Koberg (r.) vom Kreisfeuerwehrverband überreichten Clemens Ebelings (Mitte) und Maximilian Rix ihre Abzeichen zur „Jugendflamme 3“. Jugendwartin Gerline Langeloh war sichtlich stolz auf ihre Schützlinge.
Jan Sudeck (l.) und Ernst-Niko Koberg (r.) vom Kreisfeuerwehrverband überreichten Clemens Ebelings (Mitte) und Maximilian Rix ihre Abzeichen zur „Jugendflamme 3“. Jugendwartin Gerline Langeloh war sichtlich stolz auf ihre Schützlinge.
 

23 Mitglieder der Bönningstedter Jugendwehr begrüßte Jugendgruppenleiterin Maike Neitzel die . „Dieses Jahr verabschieden wir fünf Kameraden in die aktive Wehr: Mona Witt, Hannah Faltin, Hennes Schwarz, Jan-Lukas Krohn und meine Wenigkeit“, gab sie bekannt. Für die Leistungsspange hätten die teilnehmenden Kameraden eine „zweite Runde“ benötigt, die sie erfolgreich meisterten. „In diesem Jahr haben wir auch das Sportabzeichen gemacht“, berichtete Neitzel. Sechs Silber- und fünf Bronze-Urkunden wurden anschließend ausgegeben.

Alle drei Jugendwehren wählten einen neuen Vorstand. In Tangstedt übernimmt Lena Lücking den Posten des Jugendgruppenleiters, in Ellerbek Claas Raehse. In Bönningstedt steht Nils Birke an der Spitze, sein Stellvertreter ist Marc-Oliver Basner – damit übernehmen die Söhne die gleichen Positionen wie ihre Väter in der aktiven Wehr.

Die Bürgermeister der Gemeinden nutzten die Gelegenheit, um die Arbeit der Nachwuchskameraden zu loben. „Ich bin immer wieder erstaunt, was ihr auf die Beine stellt und freue mich außerordentlich über den großen Zulauf“, sagte Tangstedts Gemeindeoberhaupt Henriette Krohn (parteilos). Auch Ellerbeks Bürgermeister Günther Hildebrand (FDP) war von der Arbeit überzeugt: „Ich bin erfreut, dass ihr mit so viel Engagement und gleichzeitig Spaß an der Sache seid.“ Bönningstedts Bürgermeister Peter Liske (BWG) würdigte insbesondere das Engagement der Kameraden zum Wohl der Gemeinde.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen