Die Gelbe Schleife in Appen

Durch di e Gelbe Schleife soll die Verbundenheit zwischen Marseille-Kaserne und Gemeinde sichtbar werden. Vertreter beider präsentieren Appens neues Manifest.
Durch di e Gelbe Schleife soll die Verbundenheit zwischen Marseille-Kaserne und Gemeinde sichtbar werden. Vertreter beider präsentieren Appens neues Manifest.

Ein Schild als Ausdruck der Solidarität mit Soldaten

von
18. August 2018, 16:00 Uhr

Ein neues Schild begrüßt Appens Besucher künftig an der Hauptstraße auf Höhe der Hausnummer 170: Es zeigt eine große Schleife in Gelb und rechts und links daneben die beiden Wappen der Gemeinde Appen und der Unteroffizierschule der Luftwaffe (USLw). Das Schild soll die Verbundenheit dieser beiden zum Ausdruck bringen. Die Gelbe Schleife ist das offizielle Symbol der Solidarität mit den sich im Auslandseinsatz befindenden Soldaten.

Zu der Einweihung des Schildes erschienen am Donnerstagnachmittag Bürgermeister Hans Joachim Banaschak (CDU), sowie seine Stellvertreterin Jutta Kaufmann (FDP) und Heidrun Osterhoff (FDP). Als Verantwortlicher der Marseille-Kaserne erschien Oberst Michael Skamel.

Die Gemeinde Appen und die Marseille-Kaserne pflegen seit November 2013 eine offizielle Patenschaft. „Wir haben zusammen gesessen und uns überlegt, wie wir diese Verbundenheit auch öffentlich darstellen können“, erläutert Banaschak die Motivation für das Aufhängen des Schildes. „Die Urkunden der Partnerschaft hängen zwar in meinem Büro, aber da kriegen das wenige mit“, ergänzt er. Das soll durch das Schild an der Hauptstraße und an sieben weiteren Standorten jetzt für jedermann sichtbar werden. Es ist jeweils unter dem Europaschild der Gemeinde Appen angebracht.

Nach außen weniger sichtbar aber durchaus lebendig wird die Patenschaft zwischen Gemeinde und Marseille-Kaserne durchaus lebendig gelebt. Ausführende der Patenschaft sind seitens der Gemeinde die Freiwillige Feuerwehr, seitens der Marseille-Kaserne die I. Lehrgruppe der USLw – und dort widerum die 5. Inspektion. Diese war mit der stellvertretenden Inspektionschefin Kristina Ciorceri bei der Anbringung des Schildes ebenfalls anwesend. Mit der Feuerwehr treffe man sich regelmäßig, um die Patenschaft mit Leben zu füllen, erläuterte Ciorceri. Die Organisation des Oktoberfestes sei eine Frucht dieser Treffen.

Bei den Treffen stehe auch einfach Spaß auf dem Programm: „Die Bundeswehrleute und die Feuerwehrleute bringen jeder fünf Spielideen mit zu den Treffen“, berichtete Ciorceri. Dazu gehören Geschicklichkeitsspiele. „In gemischten Teams aus beiden Lagern treten wir dann gegeneinander an.“

Die Bedeutung der Gelben Schleife geht aber über den Ausdruck der Patenschaft zwischen Gemeinde und Kaserne hinaus. Sie ist das offizielle Symbol der Solidarität mit den Soldaten. In ihren Ursprüngen geht die Schleife in Gelb auf eine romantische amerikanische Sage zurück: Ein Soldat soll seine auf ihn wartende Liebste darum gebeten habe, eine gelbe Schleife um einen Baum zu binden und ihm damit ein Zeichen zu geben, dass er bei seiner Rückkehr noch immer willkommen sei. Tatsächlich wird dieser Stoff auch in Musikstücken aufgegriffen: zum Beispiel im ursprünglich von 1917 stammenden aber von der Band Dawn 1973 neu aufgelegten Song „Tie a yellow Ribbon Round The Ole Oak Tree“. „Wir denken an Euch“ soll die Aussage der Schleife sein – an die Soldaten im Einsatz und ihre Familien. Appener befinden sich derzeit nicht im Einsatz. Es sind aber drei Soldaten der USLw im Ausland im Dienst.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen