Jahresprogramm des Stadtmarketings : Die Food Trucks kommen in die Pinneberger City

Truck an Truck: Die Streetfood-Veranstaltungen auf dem Spielbudenplatz auf St. Pauli in Hamburg ziehen tausende Besucher an. Im September stehen sie auch in Pinneberg.
Truck an Truck: Die Streetfood-Veranstaltungen auf dem Spielbudenplatz auf St. Pauli in Hamburg ziehen tausende Besucher an. Im September stehen sie auch in Pinneberg.

Pinnebergs Stadtmarketing präsentiert ein neues Veranstaltungsformat. 2018 gibt es vier verkaufsoffene Sonntage.

von
21. Februar 2018, 14:30 Uhr

Pinneberg | Früher sprach man von Imbisswagen, heute heißen sie Food Trucks. Und statt Bratwurst und Pommes gibt’s kulinarische Köstlichkeiten, die tausende Besucher in die Innenstädte ziehen. Für diesen Spätsommer lädt das Stadtmarketing Pinneberg nun zum ersten Food Truck Weekend in Pinneberg ein.

Dabei dürfen die Gäste auf eine hochwertige Auswahl der beliebtesten Food Trucks Norddeutschlands gespannt sein. Von nah und fern werden die Köche in ihren Feinschmecker-Küchen auf Rädern anreisen, um die Pinneberger vom Drosteiplatz aus drei Tage lang mit Street Food vom Feinsten zu versorgen. „Von variantenreichen Klassikern wie Burgern und Sandwiches bis zu exotischen Gerichten aus den Garküchen ferner Länder ist für jeden Geschmack etwas dabei“, schwärmt Stadtmanager Dirk Matthiessen.

Für Freitag bis Sonntag, 14.  bis 16. September, werden etwa 12 bis 15 Food Trucks und eine mobile Getränke-Bar in Pinneberg erwartet. Für das neue Event hat der Stadtmanager den Macher der Hamburger „Lunch-Karawane“ nach Pinneberg eingeladen und von einem ersten Gastspiel überzeugen können. Jochen Manske, auch an der Organisation der Streetfood-Veranstaltungen auf dem Spielbudenplatz in St. Pauli beteiligt, äußert sich sehr optimistisch: „Pinneberg hat hohes Potenzial für ein so vielfältiges gastronomisches Angebot. Wir rechnen mit Gästen aus Stadt und Umland und wollen bei entsprechender Resonanz gern jährlich einen Termin für den Drosteiplatz reservieren.“

Und Matthiessen freut sich sehr über den neuen Akzent, den das Festival den anderen Pinneberger Großevents unter freiem Himmel verleihen wird: „Unsere City wird von diesem attraktiven Schlemmer-Event profitieren. Pinneberg rundet mit dem Festival ein niveauvolles Gesamtprogramm geschmackvoll ab“, sagt er. Das Stadtmarketing, Vereine und Verbände sorgen auch dafür, dass in Pinneberg das ganze Jahr über eine Menge los ist. Zu den Höhepunkten gehören das Quellentalfest der Neuen GeWoGe am 20.  Mai rund um den Kreisel an der Saarlandstraße sowie der Richard-Köhn-Straße, das Weinfest vom 28. Juni bis 1. Juli und das SummerJazz-Festival vom 9. bis 12. August. Auch auf ihr geliebtes Kleinkunstfestival müssen die Pinneberger nicht verzichten. Vom 2. bis 3. Juni verwandelt sich die Innenstadt Pinnebergs in einen Schauplatz für Straßentheater, Comedy, Akrobatik, Jonglage und Clownerie. Zudem wird es 2018 wieder vier verkaufsoffene Sonntage geben.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen