zur Navigation springen

Die ersten Abiturienten sind heute die Goldenen

vom

shz.de von
erstellt am 30.Mai.2013 | 01:14 Uhr

Pinneberg | Sie waren der erste Jahrgang, der an der Johannes-Brahms-Schule Abitur machte. Das war 1963 - und unserer Zeitung ein ausführlicher Bericht wert (Foto unten). Nach 50 Jahren trafen sich jetzt Ehemalige des sprachlichen Zweiges zur goldenen Abiturjubiläumsfeier wieder.

Aus allen Neusprachlern ist etwas geworden: Sieben Lehrer, eine Schriftstellerin, ein Theologe, ein Diplomingenieur und ein Diplombetriebswirt - sieben von ihnen schwelgten in Erinnerungen, berichteten sich gegenseitig von Familie und Beruf und klärten über den aktuellen "Unruhestand" auf. Weißt du noch, als wir heimlich Briefe während langweiliger Unterrichtsstunden schrieben? Und die Abientlassung: "Die Literaturkritik - ihr Wesen und ihre Form" lautete das anspruchsvolle Thema, das eine Abiturientin erörterte. Heitere Erlebnisse fielen den Goldenen wieder ein. Aber auch Nachdenkliches kam zur Sprache. Gemeinsam wurde des verstorbenen Mitschülers gedacht, eines Richters, der sich im Alter von 33 Jahren das Leben nahm.

Eine Führung durch die Schule machte den sieben Ehemaligen klar, wie viel sich verändert hat. Das alte Klassenzimmer ist heute Arbeitsraum für Referendare. Die Fachräume sind bestens ausgestattet und von der neuen Sporthalle konnten damalige Schüler nur träumen. Beim anschließenden Abendessen wurde beschlossen, nicht wieder Jahrzehnte verstreichen zu lassen, sondern sich bereits in einem Jahr wiederzusehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen