Anstoss – Die WM-Kolumne : Deutschland wird den Titel nicht verteidigen

Kolumnist Lars Zimmermann.

Kolumnist Lars Zimmermann.

Die deutsche Mannschaft gehört zu den WM-Favoriten. Trotz allem spricht nicht viel für einen erneuten Titelgewinn, sagt unser Kolumnist Lars Zimmermann.

shz.de von
03. Juni 2018, 10:00 Uhr

Hamburg | Die deutsche Mannschaft gehört zu den WM-Favoriten. Schließlich ist die Mannschaft amtierender Weltmeister und glänzte in der Qualifikation. Trotz allem spricht nicht viel für einen erneuten Titelgewinn. Mehrere Stützen wie Manuel Neuer und Jerome Boateng sind angeschlagen, die meisten Nationalspieler lieferten in den vergangenen Monaten eher durchwachsene oder schlechte Leistungen ab, keine Siege in den Testspielen gegen Spanien und Brasilien, das schwache Abschneiden der Bundesligavereine in den europäischen Wettbewerben – 2018 war für den deutschen Fußball ein eher ernüchterndes Jahr. Die Euphorie, die nach dem U21-Europameistertitel und dem Sieg im Confederations Cup herrschte, ist komplett verschwunden. Weltklasseleistungen lieferten in der abgelaufenen Saison nur Marc-Andre ter Stegen, Toni Kroos und vielleicht noch Mats Hummels ab.

Hoffnungsträger sitzt auf der Trainerbank

So sitzt der Hoffnungsträger auf der Trainerbank. Die Voraussetzungen für die deutschen Mannschaften waren schon vor einigen Turnieren nicht sonderlich gut. Trotz allem führte Bundestrainer Joachim Löw sein Team immer mindestens ins Halbfinale. Sollte ihm das diesmal erneut gelingen, kann Fußball-Deutschland sich glücklich schätzen. Denn wer ehrlich ist, muss eingestehen, dass Frankreich, Brasilien und vermutlich auch Spanien über einen stärkeren Kader verfügen. Sicherlich ist Deutschland in der Lage, diese Mannschaften zu schlagen. Aber eine Niederlage ist genauso gut möglich.

Kleiner Hoffnungsschimmer: 2014 setzte nach der Verletzung von Marco Reus auch keiner auf die deutsche Mannschaft. Außerdem heißt es, dass die Offensive Spiele, die Defensive aber Titel gewinnt. Und die beste Abwehr stellt definitiv das DFB-Team. Trotz allem wäre der WM-Sieg keine Sensation, aber zumindest überraschend.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen