Der Super-Sommer-Spiele-Spaß

<strong>Erik (6) </strong>hat eine 'große Straße' gewürfelt.<br /><strong>Nach Herzenslust spielen: </strong> Der Kreisjugendring  organisierte den Spaß auf dem Gelände des Viktor-Andersen-Hauses.   <foto>Pergande (6)</foto><br /><strong>Die Cafeteria</strong> war beliebtes Anlaufziel. Im Angebot waren viele leckere Kuchen. <br /><strong>Henri (14) und Jan (13) </strong>bauten einen Turm.<br /><strong>Geschäftsführer Ingo Waschkau</strong> (von links) und KJR-Vorsitzender Andreas Dirbach begrüßten die Besucher <br /><strong>Vor der Jugendbildungsstätte</strong> legten die Kinder große Dominosteine punktgenau  aneinander.
1 von 6
Erik (6) hat eine "große Straße" gewürfelt.
Nach Herzenslust spielen: Der Kreisjugendring organisierte den Spaß auf dem Gelände des Viktor-Andersen-Hauses. Pergande (6)
Die Cafeteria war beliebtes Anlaufziel. Im Angebot waren viele leckere Kuchen.
Henri (14) und Jan (13) bauten einen Turm.
Geschäftsführer Ingo Waschkau (von links) und KJR-Vorsitzender Andreas Dirbach begrüßten die Besucher
Vor der Jugendbildungsstätte legten die Kinder große Dominosteine punktgenau aneinander.

shz.de von
06. August 2013, 01:14 Uhr

Barmstedt | Groß, größer, riesig: Nach dem Motto "Riesenspiele mit Kalle und Kelli" bereiteten Mitarbeiter und Helfer des Kreisjugendrings (KJR) die Abschlussparty der Aktion Ferienpass auf dem Gelände des Viktor-Andersen-Hauses in Barmstedt vor. Mit einem Spielepass sowie einem riesigen Dominostein wurden die kleinen Besucher begrüßt. Den Stein mussten sie auf einem ab gesteckten Feld punktgeanu an den vorherigen legen. Der Kicker brachte den Kindern ebenso Spaß wie Kniffel oder die Murmel-Roll-Aktion. Alle Spiele natürlich in riesigen Dimensionen. KJR-Geschäftsführer Ingo Waschkau und Vorsitzender Andreas Dirbach begrüßten etwa 500 kleine und große Besucher.

Beim Twister verrenkten sich die Teilnehmer die Glieder, Früchte wurden in Körben gesammelt, bevor der Rabe sie doch noch mopste. Mit Holzklötzen bauten Kinder Türme und Wehranlagen. Finn (7) war bei der Tolkschau und hat bei Experimenten und alten Spielen mitgemacht. War er das erste Mal dabei? Ein entrüstetes "Nein" war die Antwort.

Bei dem Traumwetter mit Temperaturen von fast 30 Grad sorgte der Regenmacher mit seinem Riesenschirm für nasse Abkühlung. "Wir haben mit begeisternder Kreativität die Riesenspiele gebastelt und gebaut", so KJR-Geschäfts führer Ingo Waschkau gut gelaunt.

62 Aktionen von der Bastel werkstatt über die Computernacht bis zum Wattwandern plus vier Ferienfahrten seien von insgesamt 1370 Kindern gebucht worden. "An ehrenamtlichen Helfern hatten wir keinen Mangel", so Waschkau. Alle Jugend gruppenleiter und solche, die es werden wollen, werden für 13. bis 15. September nach Barmstedt zu einer Ideenschmiede für das Abschlussfest 2014 eingeladen. www.kjr-pi.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen