zur Navigation springen

Schützenfest in Halstenbek : Der neue König wird ernannt

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Kinderfest und Schlagernacht erweisen sich erneut als Publikumsmagneten. Der Festumzug marschiert zum Schützenplatz.

shz.de von
erstellt am 05.Sep.2016 | 14:00 Uhr

Halstenbek | Bis zur letzten Minute zitterte Günter Steffen, Vorsitzender des Halstenbeker Schützenvereins, gestern, ob der traditionelle Festumzug durch die Gemeinde würde stattfinden können. „Wenn es regnet, wird der Umzug nicht stattfinden“, hatte er am Vormittag verkündet und auf Beistand gehofft: „Ich hoffe, Petrus hat Mitleid mit uns.“ Hatte er und so setzte sich der Umzug nach mehreren Böllerschüssen vom Sportplatz Feldstraße zum Schützenplatz in Bewegung. Dort angekommen, öffnete der Himmel allerdings erneut seine Pforten – wie schon am Vormittag.

„Die Kranzniederlegung fand diesmal auf dem Schützenplatz statt. Eine kleine Abordnung hat diesen dann zum Ehrenmal gefahren“, berichtete Steffen. Auch das Königswecken hatte er kurzerhand abgekürzt und die Schützen direkt zum Festplatz geschickt. „Man muss auch mal improvisieren“, sagte Steffen lachend.

Mit einem Fackel -und Laternenumzug durch die Gemeinde hatten die Schützen das Volks- und Schützenfest am Freitag eröffnet. Bei der Zeltdisco wurde danach gefeiert. Am Sonnabend standen zunächst die Kinder im Vordergrund, die bei Minigolf, im Bällebad, Bogenschießen und Erbsenschlagen kleine Preise gewinnen konnten. Zum Abschluss ließ der Nachwuchs 300 Luftballons in den Himmel steigen. „Das Kinderfest war noch besser besucht als im Vorjahr“,, bilanzierte Jugendwart Thorsten Glissmann. Andrea Berg, Helene Fischer und Wolfgang Petry gaben sich bei der Schlagernacht musikalisch die Klinke in die Hand. Eine genaue Besucherzahl konnte Steffen nicht nennen. „Mir fehlen die Zahlen der Vorverkaufsstellen“, sagte er. An der Abendkasse wurden mehr als 600 Karten verkauft. „Es konnte definitiv keiner umfallen“, beschrieb er die Situation im Festzelt anschaulich.

Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Suche nach dem neuen König. Viele der 300 Vereinsmitglieder versuchten sich daran. „Bei uns kann man es sich noch leisten, König zu werden“, sagte Steffen. Der neue Regent der Halstenbeker Schützen wird heute Abend um 21 Uhr im Festzelt gekürt. Anschließend wird beim Königsball gefeiert. „Jeder Schütze und Bürger ist herzlich willkommen. Es ist doch schön, mit dem neuen König das erste Gläschen zu leeren“, sagte Steffen. Der Festplatz und die Fahrgeschäfte öffnen bereits ab 15 Uhr.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen