zur Navigation springen

Verkauf finanziert Neubau : Der Neubau des Hasloher Gemeindezentrums kann starten

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Ein Investor erwirbt Teilgrundstück der Kirchengemeinde Quickborn-Hasloh in der Neuen Mitte.

shz.de von
erstellt am 14.Jan.2016 | 13:00 Uhr

Hasloh | Die evangelische Kirchengemeinde Quickborn-Hasloh kann mit den Planungen für den Neubau des Hasloher Gemeindezentrums loslegen, denn die Finanzierung ist gesichert: Der Notarvertrag zum Verkauf des 4810 Quadratmetern großen Teilgrundstücks am Kronkamp ist besiegelt. Ein Investor will dort 40 seniorengerechte Wohnungen bauen.

„Ich kann Ihnen inzwischen auch den Namen nennen: Es ist die Firma Rohweder aus Hohenwestedt, ein Familienunternehmen, das vorwiegend im ländlichen Raum baut“, berichtete Hartmut Ermes, Vorsitzender des Kirchengemeinderats, während des Neujahrsempfangs im Quickborner Gemeindehaus.

Die Entscheidung für diesen Investor sei in erster Linie aufgrund des vorgelegten Konzepts erfolgt. „Dieses sah dort Seniorenwohnungen vor“, sagte Ermes. In einem Grundstückstauschvertrag sei festgehalten worden, dass das Areal neben dem Kirchenneubau vorrangig für Senioren und deren Betreuung vorgesehen sein soll. Nachdem der Gemeinderat Hasloh einstimmig für das Konzept votiert hatte, sei der Vertrag mit der Firma Rohweder bereits am 21. Dezember unterzeichnet worden. „Jetzt steht noch die kirchenaufsichtliche Genehmigung aus, die wir hoffen, im Laufe des Januars erteilt zu bekommen“, erklärte Ermes.

Nachdem bereits Ende 2004 der Kirchenkreis bescheinigt hatte, dass das Gebäude im Mittelweg in Hasloh keine Zukunft haben werde, sei nach Alternativen gesucht worden, erläuterte Ermes weiter. „Eine Lösung kann nur mit einem Neubau realisiert werden“, betonte er.

Der Hamburger Architekt Stefan Scholz gewann mit seinem Entwurf den Architektenwettbewerb Anfang des vergangenen Jahres. „Mit Herrn Scholz können wir nach Eingang des Geldes für den Restverkauf des Grundstücks einen Architektenvertrag abschließen, der Grundlage für den Neubau ist“, sagte Ermes weiter. Er gehe davon aus, dass der Bauantrag voraussichtlich noch im ersten Halbjahr 2016 gestellt werden könne.

„Aus meiner Sicht ist das ein Meilenstein für unsere Kirchengemeinde“, betonte Ermes. Bezugsfertig soll das Gebäude im Laufe des kommenden Jahres sein. „Wir wünschen uns alle, dass dieser Neubau am Kronkamp zu einer kirchlichen und gesellschaftlichen Initialzündung in Hasloh führt.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen