Kreis Pinneberg : Der BUND lehnt einen A23-Ausbau ab

Baustellen und Vollsperrungen stehen in Schleswig-Holstein und Hamburg an der Tagesordnung.

Baustellen und Vollsperrungen stehen in Schleswig-Holstein und Hamburg an der Tagesordnung.

shz.de von
05. Mai 2016, 11:00 Uhr

Kreis Pinneberg | Die Kreisgruppe Pinneberg des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) spricht sich klar gegen den Ausbau der Autobahn 23 aus. Im Beteiligungsverfahren zum Bundesverkehrswegeplan 2030 votierten die Umweltschützer indes für die Wiederaufnahme der Pläne eines dritten Gleises zwischen Pinneberg und Elmshorn. Dieses gehöre in den vordringlichen Bedarf. Als Gründe nannte der BUND den Anstieg der Bevölkerungs- und Pendlerzahl. „Diesem Wachstum kann nur mit einem gut ausgebauten öffentlichen Personennahverkehr  begegnet werden“, sagte Bernd Biggemann von der Kreisgruppe Pinneberg.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen