zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

17. Dezember 2017 | 06:02 Uhr

Demokratie steht an erster Stelle

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

25 Ortsgruppen der Pfadfinder aus Schleswig-Holstein treffen sich in der Klaus-Groth-Schule in Tornesch zur Landesversammlung

„Leben mit Kopf, Herz und Hand“ – dieses Motto hat sich der Bund der Pfadfinder (BdP) sowie der Landesverband Schleswig-Holstein/Hamburg auf die Fahne geschrieben. Jedes Jahr treffen sich die insgesamt 25 Ortsgruppen zu einer Landesversammlung. Dieses Mal nutzten die Pfadfinder die Klaus-Groth-Schule in Tornesch. „Für uns ist es in diesem Jahr etwas Besonderes, denn wir feiern auch unser zehnjähriges Bestehen“, sagte Dirk Kolatke, Stammesführer der Toronas in Tornesch.

Insgesamt drei Tage lang, hatten die Pfadfinder die Möglichkeit, sich über Fortbildungen und Veranstaltungen in diesem Jahr zu informieren. „Insgesamt 16    Aktionen sind geplant“, kündigte Jochen Wilms vom Landesvorstand an. Dazu zählten unter anderem ein bundesweites Treffen der Ranger und Rover (RR). Dabei sind Mitglieder ab 16 Jahren. „Das ist für die auch mal schön unter sich zu sein und sich austauschen zu können“, betonte Wilms. Zudem steht das große Landespfingstlager wieder an. „Wir erwarten dabei in etwa 500    Pfadfinder“, schätzte Wilms. Ausbildungsmöglichkeiten, Erste-Hilfe-Kurse sowie Fortbildungen wurden ebenfalls vorgestellt.

Auch während der drei Tage in Tornesch stand für den Verband die Demokratie an erster Stelle. „Die Freiheit wird bei uns groß geschrieben. Jeder soll selbst entscheiden können, und die Möglichkeit haben, etwas anderes zu machen“, betonte Benjamin Dau, Landesbildungsreferent des BdP. Die Tornescher Ortsgruppe Torona hat 25 Mitglieder. „Wir würden uns jederzeit über Neuzugang freuen“, sagte der Stammesführer Kolatke. Kontaktmöglichkeiten gibt es auf der Internetpräsenz der Pfadfinder.



>  www.bdp-tornesch.de


>  www.bdp-sh-hh.de



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen