zur Navigation springen

Ostereier-Suche : Das wird ein süßes Vergnügen

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Der A. Beig-Verlag und Sportvereine organisieren Familienfeste in Pinneberg und Elmshorn.

Pinneberg/Elmshorn | Hinter jeder Ecke, hinter jeder Blume, unter jedem Grashalm kann etwas versteckt sein: Für Kinder gehört die Suche nach Ostereiern zu den Attraktionen des Fests. Und die Kleinen müssen nicht bis Ostersonntag warten. Bereits für Sonnabend, 15. April, lädt unser Verlag in Kooperation mit den Sportvereinen VfL Pinneberg, SC Pinneberg, SuS Waldenau und dem Elmshorner MTV zu Ostervergnügen nach Pinneberg und Elmshorn ein. Um 15 Uhr beginnt die Veranstaltung auf der Sportanlage An der Raa in Pinneberg. Ab 17.30 Uhr kann dann in Elmshorn auf der Sportanlage am Koppeldamm nach Überraschungen gesucht werden. Teilnehmen an der kostenlosen Ostereier-Suche dürfen Kinder bis zehn Jahre.

Und so läuft das Ostervergnügen ab: Die Organisatoren verstecken auf den Sportplätzen Schokolade, Bonbons und kleine Tütchen. Die Aufgabe der Kinder ist es, besonders nach diesen Tütchen zu suchen. In jedem Tütchen befinden sich Fruchtgummis. Aber aufgepasst: Einige Tütchen sind nummeriert. Wer ein markiertes Tütchen findet, kann am Aktionsstand einen Preis abholen. Das sind Süßigkeiten, Leckereien, Spielsachen und allerlei andere Dinge. Wichtig: Jedes Kind darf nur ein gekennzeichnetes Tütchen abgeben, damit möglichst viele Ostereier-Sucher gewinnen.

Gesucht wird in zwei Altersgruppen. Um 15.30 Uhr starten in Pinneberg die Kinder bis einschließlich vier Jahre (Elmshorn 17.30 Uhr). Sie dürfen bei der Suche von einem Elternteil begleitet werden. Um 16 Uhr sind Mädchen und Jungen bis maximal zehn Jahre an der Reihe (Elmshorn 18 Uhr). Sie müssen auf eigene Faust auf die Suche gehen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Suche lohnt sich auf jeden Fall. Laut Redaktionsleiter Jan Schönstedt werde kein Kind mit leerem Körbchen nach Hause gehen. „Schokolade und Bonbons sind ausreichend vorhanden“, sagt Schönstedt. Sein Dank gilt den vielen Sponsoren aus der Region. „Ohne deren Unterstützung wäre diese Aktion nicht möglich.“ Für Essen und Getränke wird gesorgt. Tombolas bieten zudem die Chance auf zahlreiche Gewinne. Die gesamten Einnahmen der Veranstaltungen kommen der Jugendarbeit der Sportvereine zugute.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Apr.2017 | 12:46 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen