zur Navigation springen

170 Jahre A. Beig-Verlag : Das war der „Tag der offenen Tür“

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Es war eine riesige Party für Groß und Klein. Hier gibt es Bilder, Video-Clips und Geschichten aus Pinneberg.

Pinneberg | Der Wettergott meinte es gut mit der Kreisstadt: Nur kurz wurden die Feierlichkeiten beim „Tag der offenen Tür“ durch Nieselregen getrübt. Unter den 7500 Besuchern war die Stimmung ausgelassen, zahlreiche Menschen aus der Region ließen es sich nicht nehmen, das Gelände des A.Beig-Verlags zu besuchen. Vor allem die kleinen Besucher hatten ihren Spaß: Sie konnten beispielsweise „Bullen“ reiten, auf einer riesigen Hüpfburg springen, Torwand schießen oder Fahrzeuge der Pinnberger Feuerwehr erkunden. Auch das Maskottchen des Bundesligisten HSV, Dino Hermann, machte viele Kinder glücklich.

Gleich zwei „Geburtstage“ wurden gestern gefeiert: Der A. Beig-Verlag wurde vor 170 Jahren von Andreas Dietrich Erdmann Beig gegründet. Zudem feierte das Globetrotter Reisebüro, das ebenfalls im Verlagsgebäude in der Pinneberger City zu Hause ist, seinen 25. Geburtstag.

 

Musikalischen Hochgenuss gab es auf der Showbühne vor der Druckerei: Künstler wie Castaway, Kerbst und Kock sowie Tim Linde sorgten für die Unterhaltung – eine Besonderheit: Die Gruppe Speelwark, eigentlich seit zwei Jahren aufgelöst, fand sich auf der A. Beig-Bühne zu einer einmaligen Wiedervereinigung zusammen. Das Publikum dankte ihnen mit ausgelassenem Applaus. Die Moderatoren, Chefredakteur Holger Hartwig und Redakteurin Tanja Plock, führten durch den Tag.

Den ganzen Nachmittag über gab es es verschiedene Aktionen und Verlosungen. Dabei konnten die Besucher zahlreiche Preise gewinnen − vom Einkaufsgutschein bis zur Kreuzfahrt. Am Ende des ereignisreichen Tages dankten die Veranstalter den tausenden Besuchern. A. Beig-Vertriebsleiter Dirk Buhmann resümierte: „Es war toll, das für Sie alles machen zu dürfen.“ Auch Globetrotter-Geschäftsführer Christian von Schröder zeigte sich zufrieden: „Es war heute eine tolle Veranstaltung und eines von vielen Highlights in diesem Jahr“, so von Schröder.

Zusätzlich zu unseren Bildergalerien wird es in Kürze auch einen Film über den „Tag der offenen Tür“ geben. Einen kleinen Vorgeschmack gibt es bereits jetzt. Um einen guten Überblick über das Festgelände zu bekommen, haben wir uns hoch hinaus gewagt.

Von oben betrachtet, war der Überblick dann einmalig.

zur Startseite

von
erstellt am 07.Sep.2014 | 19:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen