Aktuelles Programm : Das sind die Musiker des SummerJazz-Festivals

Lebende Legende: Tom Shaka gehört zum SummerJazz wie die Saite zur Gitarre.
Lebende Legende: Tom Shaka gehört zum SummerJazz wie die Saite zur Gitarre.

Das 23. SummerJazz-Festival startet am Donnerstag. Fünf Bühnen sind aufgebaut.

von
09. August 2018, 16:00 Uhr

Pinneberg | Das 23. SummerJazz Festival startet heute. Bis Sonntag, 12. August, geben Einzelmusiker, Combos und ein Orchester unzählige Konzerte. Fünf Bühnen sind im Bereich der Pinneberger Innenstadt aufgebaut:

Der Eröffnungstag bringt Highlights und auch gleich vier Teilnehmer des SummerJazz Contests, dessen Gewinner am Ende des Festivals gekürt wird. Die offizielle Eröffnung ist um 19.45 Uhr an der Stadtwerkebühne auf dem Drosteivorplatz. Anschließend machen die Headliner Silhouette and Vinx mit ihrer kuriosen Mischung aus osteuropäischen Klängen und Jazz, Pop, Soul und R’n’B Programm. Doch auch schon vorher gibt es was zu hören: Auf allen weiteren Bühnen startet das Festival bereits um 18 Uhr.

Auf der Mallick-Reski-Partner-Bühne am Lindenplatz spielt zunächst die Parklane Jazzband – altbekannte Musiker in Pinneberg, die mit „Happy Jazz“ dabei sind. Ab 20.30 Uhr übernehmen Musik for the Kitchen: Vier Akustikmusiker mit Gitarre, Akkordeon, Kontrabass und Besenschlagzeug. Sie interpretieren alte und neue Hits im Stil der 1920er Jahre.

Silhouette and Vinx eröffnen das Festival offiziell um 20 Uhr auf der Bühne an der Drostei.
Foto: Förderverein SummerJazz
Silhouette and Vinx eröffnen das Festival offiziell um 20 Uhr auf der Bühne an der Drostei.
 

Auf der Automobile-Seifert-Bühne in der Unteren Dingstätte spielt ab 18 Uhr die Band Bluesbox. Sie will mit ihrem 1980er Bluessound sowie Funk- und Rockelementen den Contest gewinnen. Genauso wie Jamie, das Quartett, das ab 20.30 Uhr Bluesbox ablöst. Die vier Musiker kommen mit zwei Gitarren und Percussion – sie spielen Latin Jazz, Bossa Nova und moderne Songs aus Brasilien.

In der Remise, Rübekamp 27, spielt Matthias Schlechter. Der Jazzpianist, der für sein Leben gern improvisiert, hat sich zu einer Institution des SummerJazz entwickelt. Nach ihm stehen ab 19.30 Uhr Neulinge auf der Bühne: Das Cole Chandler Quartet will ebenfalls den begehrten Preis gewinnen. Sie treten mit alten Klassikern etwa von Cole Porter oder George Gershwin auf.

Auf der Sparkassen-Bühne am Fahltskamp versuchen sich Tino Horat und Band am SummerJazz Contest. Horat schreibt seine sinnierenden Songs selbst, stilistisch zwischen Jazz und Pop. Seine Bandkollegen improvisieren dazu. Um 20 Uhr wird es Zeit für ein SummerJazz-Urgestein: Tom Shaka tritt mit seiner Bluesgitarre auf – voller Leidenschaft und Intensität.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen