zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

23. August 2017 | 21:31 Uhr

Das sauberste Gewässer Japans

vom

Kreis Pinneberg | Viele Flüsse wurden in den vergangenen Jahrzehnten ihrer Natürlichkeit beraubt. Der Niyodo-Fluss in Japan bildet jedoch eine Ausnahme im Land der aufgehenden Sonne.

Der japanische Regisseur Yuki Saito möchte mit seinem Film "The Niyodo River: A Symphony in Blue", der für den sh:z-Publikumspreis nominiert ist, zeigen, "dass Japan ein Land des schönen Wasser ist". Das Wasser soll dabei jedoch nur der Ausgangspunkt sein, um die Schönheit und Kraft der Natur darzustellen. Der Niyodo-Fluss gilt als sauberstes Gewässer Japans mit einer spektakulären blauen Farbe, die auch als "Niyodo-Blau" bezeichnet wird.

Die 49-minütige Dokumentation nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise entlang des Flusses durch alle vier Jahreszeiten. Sie zeigt dabei nicht nur spektakuläre Unterwasseraufnahmen, die einen Eindruck von der Klarheit des Flusses vermitteln, sondern wirft auch einen Blick auf Flora und Fauna am Flussufer. Der Regisseur zeigt Vögel, die ein kurzes Bad im Wasser nehmen und Bäume, die direkt am Ufer ihre Wurzeln geschlagen haben.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Aug.2013 | 03:14 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen