zur Navigation springen

Pinneberg : Das Hallenbad wird wochenlang geschlossen

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Die Schließung ist unumgänglich, da die anstehenden Arbeiten mit großer Lärm- und Staubentwicklung verbunden sind.

Pinneberg | Pinnebergs Schwimmer werden mehrere Wochen auf dem Trockenen sitzen. Das Hallenbad an der Burmeisterallee muss wegen Instandsetzungsarbeiten in der Zeit von Montag, 13. Oktober, bis einschließlich Sonntag, 16. November, geschlossen werden. Das bestätigte am Dienstag Betriebsleiter Arno Nicolaisen.

Laut Nicolaisen ist die Schließung unumgänglich, da die anstehenden Arbeiten mit großer Lärm- und Staubentwicklung verbunden seien. Wasser und Strom müssten ebenfalls abgestellt werden. „Es sollen unter anderem Fliesen erneuert werden“, so Nicolaisen. Zudem stünde eine Überholung der Pumpentechnik an, defekte Rohrleitungen würden ausgetauscht. Andere Instandsetzungen seien bereits bei laufendem Betrieb in Angriff genommen worden.

Nicolaisen weist auf das hohe Alter des Hallenbads hin. Zudem sei die Einrichtung im abgelaufenen Jahr fast täglich geöffnet gewesen. „Am 17. November werden sämtliche Arbeiten abgeschlossen sein“, so der Betriebsleiter weiter. Er kündigt zudem an, dass das Hallenbad in der Zeit vom 25. Dezember bis zum 1. Januar aus betriebswirtschaftlichen Gründen geschlossen sein wird. Weitere Infos gibt es auch im Internet.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Okt.2014 | 16:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen